Kettenkarussell auf dem Frühjahrsvolksfest. Foto: Pascal Höfig
Kettenkarussell auf dem Frühjahrsvolksfest. Foto: Pascal Höfig

190.000 Gäste besuchten das Frühjahrsvolksfest

Und schon ist es auch schon wieder vorbei, das erste große Volksfest in Bayern: das Würzburger Frühjahrsvolksfest auf der Talavera. Die Stadt Würzburg als Veranstalter ist mit dem Verlauf des diesjährigen Frühjahrsvolksfestes äußerst zufrieden, heißt es in einer Pressemitteilung. Mit etwa 190.000 Besuchern war es eines der bestbesuchten Frühjahrsvolksfeste der letzten Jahre.

Insgesamt sehr friedlich

Das Frühjahrsvolksfest war dieses Jahr von der Sonne verwöhnt und die warmen Temperaturen zogen die Besucher in Scharen an. Auch wenn die letzten Tage etwas abkühlten, blieb der Besucherandrang, insbesondere im beheizten Festzelt, deswegen nicht aus. Es blieb insgesamt sehr friedlich, die Atmosphäre auf dem Platz war heiter und gemütlich.

Bilanz des Roten Kreuz

Trend: Tracht und Dirndl

Große Anziehungsmagnete auf dem Platz waren neben dem Riesenrad „Movie Star“ mit ständig wechselnder Beleuchtung auch die Thrill-Schaukel „G-Force“ und das „Big Bamboo“ als Südsee-Laufgeschäft mit seinen Attraktionen und dem freundlichen Empfang vor dem Wasserparcours. Im Festzelt und auf dem Platz war es weiterhin Trend, in Tracht und Dirndl zu erscheinen.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Stadt Würzburg.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT