Die Domstraße in Würzburg als beliebter Ort zum Einkaufen und Flanieren. Foto: Pascal Höfig
Die Domstraße in Würzburg als beliebter Ort zum Einkaufen und Flanieren. Foto: Pascal Höfig

Eure Insidertipps für Würzburger und Besucher

Ein Foto und die Frage, welcher Laden, Ort oder welches Lokal für Dich in der Innenstadt ein echter Tipp für Würzburger und Besucher ist: Kurze Zeit später wurde von unserer Community fleißig kommentiert und diskutiert. Dabei wurden zahlreiche Vorschläge, Geheimtipps aber auch Beschwerden gesammelt, auf die es sich lohnt, einen genaueren Blick zu werfen.

Shopping in Würzburg

Beginnen wir erst einmal mit allen Shops und Läden, die unsere User an Würzburg so lieben. So schreibt Ernst über den Modeladen für Herren Quartier 97: „Ein echter Anlaufpunkt für Männer im Herzen der Stadt.“ Brigitte dagegen ist völlig fasziniert vom Posamentier Dorbarth. Wenn man Plattenspieler und Co. reparieren lassen möchte, empfiehlt Nadl Radio Wels in der unteren Johannitergasse. Den Kommentar von Uli haben noch viele weitere Follower unterstützt, nämlich den H2O Plattenladen. „Für jeden Musikfan einen Besuch wert“, so Userin Nadl. Wer Backzubehör sucht, ist bei Backwaren Amon genau richtig. „Es gibt fast nichts was dieser Laden nicht hat, was das Backen usw. angeht. Alteingesessenes Traditionsgeschäft.“ so User Rainer.

Die gemütlichsten Cafés

Doch auch zahlreiche Cafés lassen sich in den Kommentaren finden, so auch das D.O.C Café Gelateria am Grafeneckart, welches Userin Lynn lobt. Sowohl der Klassiker unter den Würzburger Cafés, das Café Michel, als auch das hippere Café Wunschlos Glücklich ist für Doro ein klarer Tipp in Würzburg. Wenn wir schon bei hippen Cafés sind, so zählt auch das Café Fred dazu, welches von Simone als „unglaublich lecker“ bezeichnet wird.

Wer einen Nachmittag mal nicht so genau auf die Kalorien achten möchte, der ist bei Main Cake genau richtig. Hier findet man nämlich leckeren American Cheesecake. Weitere Geheimtipps waren übrigens noch das Caféhaus Brückenbäck, die Konditorei Viktoria Bachmaier und das Café Martinelli.

Kaffee und Kuchen. Symbolfoto: Meliz Kaya

Kaffee und Kuchen. Symbolfoto: Meliz Kaya

Ist der Würzburger Einzelhandel arm dran?

Was jetzt aber noch fehlt, sind all die guten Restaurants, die es in Würzburg gibt und davon gibt es mehr als nur ein paar. Das kritisiert User Marcelo: „Also wenn man die meisten der aktuellen Aufzählungen so betrachtet, ist der Einzelhandel in Wü maximal arm dran. Kaum eine Nennung, die nichts mit Essen zu tun hat.“ Jetzt bleibt nur die Frage, ob der Würzburger Einzelhandel wirklich so arm dran ist oder ob unsere Community erstmal an eines der Grundbedürfnisse des Menschen gedacht hat, nämlich Essen.

Top Restaurants der Würzburger

Nichts desto trotz wollen wir die Top Restaurants der Würzburger nicht vorenthalten. Auch wenn es kein Restaurant ist, der Bratwurststand am Marktplatz ist für User Morten Kult. Wer nicht unbedingt Fleisch auf dem Teller braucht, ist bei Vrohstoff genau richtig. Das bestätigt auch Userin Laura mit dem Kommentar „Geilster Laden“. Gute fränkische Küche hingegen gibt es im Backöfele, im Restaurant Stachel, im Sophienbäck oder im Maulaffenbäck.

Der Bratwurststand Knüpfing auf dem Marktplatz. Foto: Katharina Bormann

Der Bratwurststand Knüpfing auf dem Marktplatz. Foto: Katharina Bormann

User Phil empfiehlt das Restaurant UFER direkt am Main: „Gibt es seit einem Jahr und ist wirklich sehr zu empfehlen!! Hat zudem auch eine abwechselnde Wochenkarte die einem immer wieder mit tollen Gerichten überrascht.“ Was man außerdem unter dem Posting feststellt, in Würzburg kann hervorragend asiatisch gegessen werden. So finden sich gleich sieben Asia-Restaurants unter den Kommentaren:

  • Bua Thai
  • Mama Pao
  • Khao Gäng
  • Kham Sushi
  • Kaiserpalast in Lengfeld
  • Nushu
  • Frau Om kocht

Wohin für ein Glas Bier oder Wein?

Wer nach dem Essen, noch einen Absacker trinken möchte, der wird definitiv in einer der Würzburger Kneipen fündig. Hier werden gleich einmal vier wahre Würzburger Orginale genannt: Der Schelmenkeller in der Pleicherschulgasse 6, die Weinstube und Bierkeller Till Eulenspiegel in der Sanderstraße 1A, Tscharlies Musikkneipe in der Sanderstraße 8 und der Nachtwächter in der Korngasse 16.

Der „Nachtwächter“ in Würzburg. Foto: Pascal Höfig

Der „Nachtwächter“ in Würzburg. Foto: Pascal Höfig

Tipp fehlt?

Der ultimative Tipp fehlt hier noch? Dann gerne kommentieren und uns weitere Restaurants, Läden und Co. nennen.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT