Beim Versuch das Schiff nach der Passage wieder in Richtung Schleuse Würzburg auszurichten, kam das Gütermotorschiff fast quer zur Strömung. Foto: Pascal Höfig
Beim Versuch das Schiff nach der Passage wieder in Richtung Schleuse Würzburg auszurichten, kam das Gütermotorschiff fast quer zur Strömung. Foto: Pascal Höfig

Weizenbock & Co.: Die Bier-Highlights 2019

Die Tage werden immer länger und die warme Jahreszeit lässt nicht mehr lange auf sich warten. Ein erfrischendes Bier ist für viele ein Genuss zum Feierabend auf dem Balkon oder beim Grillen am Main. Dabei ist manchen gar nicht bewusst, dass es zu jeder Saison das passende Bier gäbe, welches es sich zu probieren lohnt. Für alle Bierliebhaber kommen hier die Highlights 2019 der Distelhäuser Brauerei.

Saisonstart: Der Weizenbock

Bis März musste man warten – aber es lohnt sich! Der Weizenbock besticht durch seinen feinen Duft nach Nelke und Banane. Das ist aber noch nicht das einzig Besondere an diesem Bier: Der Weizenbock zeichnet sich durch eine perfekt aufeinander abgestimmte Mischung aus verschiedenen Malz- und Hopfensorten aus. So fügen sich helles Karamellmalz, Weizenmalz und Gerstenmalz mit den Hopfenmischungen aus Mandarina Bavaria, Perle und Herkules zu einem malzbetonten Geschmack mit dem Hauch von Mandarine zusammen. Seit dem 4. März kann man das obergärige Helle mit einzigartigen Mischungsverhältnissen und einem satten Alkoholgehalt von 7,3 Prozent genießen.

Der Weizenbock eröffnet die Saison! Foto: Distelhäuser Brauerei

Der Weizenbock eröffnet die Saison! Foto: Distelhäuser Brauerei

Loch Ness Ice Stout

Das neue Genießer-Bier der Distelhäuser Brauerei macht seinem Namen alle Ehre. Ähnlich wie die Heimat des sagenumwobenen Monsters ist auch das Ice Stout, mit seiner tiefschwarzen Farbe und den fast extremen Aromen von Röstmalz und gebrannter Gerste, gefolgt von einer mächtigen Hopfenbittere der Sorte East Kent Goldings. Weiter prägen Kaffee und Lakritz den Geschmack, bis eine leichte und im Vergleich fast milde Süße einen angenehmen Abschluss bilden – da kann man schon mal außer Atem kommen! Das Loch Ness Ice Stout ist intensiv und charakterstark. Ein besonderes Highlight für experimentierfreudige Gaumen.

Das Distelhäuser Loch Ness Ice Stout. Foto: Distelhäuser Brauerei

Das Distelhäuser Loch Ness Ice Stout. Foto: Distelhäuser Brauerei

Dieses Bier eignet sich hervorragend für einen gemütlichen Abend mit guten Freunden in vertrauter Runde, denn nur so lässt sich das volle Potenzial des Ice Stout genießen. Das Bier ist auf 400 Flaschen limitiert und macht dadurch den gemeinsamen Genuss zu etwas ganz Besonderem. Die 0,75 Liter Proseccoflaschen sind ab sofort online oder im gut sortierten Fachhandel erhältlich.

Das Sommerbier

Im Sommer will man sich mit Getränken erfrischen – ideal dafür ist das Sommerbier der Distelhäuser Brauerei. Mit seinem fruchtigen Geschmack ist dieses untergärige Helle ideal für heiße Tage und laue Sommernächte. Dieses ungefilterte Bier ist relativ mild mit einem Alkoholgalt von 4,2 Prozent. Es ist pünktlich zum Sommer ab dem 3. Juni verfügbar.

Der Sommer kommt! Symbolfoto: Pascal Höfig

Distelhäuser Dinkel

Mit einem Blick in die Vergangenheit kann man manchmal einiges lernen! Seit 8.000 Jahren wird der Dinkel in unseren Breiten bereits angebaut – Warum also nicht mal wieder ein Bier daraus brauen? Das Distelhäuser Dinkelbier leuchtet rötlich-braun und erinnert so an reife Dinkelähren. Um diese Farbe zu erreichen, wird heimischer Dinkelmalz und ausgesuchter Gersten– und Karamellmalz verwendet.

Das Dinkelbier der Distelhäuser Brauerei. Grafik: Dominik Ziegler

Das Dinkelbier der Distelhäuser Brauerei. Grafik: Dominik Ziegler

Die zum Brauen verwendete obergärige Hefe ist ganz besonders, denn sie entwickelt bei der Gärung intensive Aromen, die an Banane und Mango erinnern. Das Dinkelbier ist kräftig im Geschmack, vollmundig und hat eine leichte Nussnote. Unterstrichen wird das Geschmacksprofil durch eine angenehme Hopfennote. Dieses Saisonbier ist ab dem 2. September erhältlich und enthält 5,8 Prozent Alkohol.

Der Winterbock

Zum Winter hin wird es wieder kräftig im Geschmack: Der Winterbock schmeckt kraftvoll-süffig und duftet nach Karamell mit feinen Röstaromen. Diese Kombination aus milder Süße und nicht zu starkem Malzgeschmack ist ideal für kalte Wintermonate. Schon gewusst? Mit dem Winterbock kann man ein ganz tolles “Bieramisu” zaubern! Der Winterbock ist ab dem 21. Oktober verfügbar.

Winterfestbier und Winterbock runden die weihnachtliche Saison ab. Foto: Pascal Höfig

Winterfestbier und Winterbock runden die weihnachtliche Saison ab. Foto: Pascal Höfig

Das Festbier

Ebenfalls ab dem 21. Oktober wird es langsam wieder festlich! Das untergärige Märzenbier sorgt mit seinem malzbetont-süffigen Geschmack für einen kulinarischen Höhepunkt während der Feiertage. Psst, apropros Festtage: Es ist nie zu früh, sich um Weihnachtsgeschenke zu kümmern! Zum Glück gibt’s gute Geschenkideen für Bierliebhaber. Diese Geschenke eignen sich übrigens auch für jeden Geburtstag.

Wintersaison bei der Distelhäuser Brauerei. Foto: Pascal Höfig

Wintersaison bei der Distelhäuser Brauerei. Foto: Pascal Höfig

Über die Distelhäuser Brauerei

Das handwerkliche Brauen charaktervoller, ausdrucksstarker Biere zählt seit jeher zu den Leidenschaften der Distelhäuser. Seit 1876 ist die Brauerei im Eigentum der Familie Bauer. Mit 147 Mitarbeitern zählt die Brauerei zu den Mittelständlern in der deutschen Brauwirtschaft. In der Traditionsbrauerei werden derzeit über 20 verschiedene Biersorten hergestellt.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT