Symbolbild Einkaufen. Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Einkaufen. Foto: Pascal Höfig

Alle Ladensöffnungszeiten am Faschingsdienstag im Überblick

Für Viele ist der Fasching die fünfte und die schönste Jahreszeit, doch manch einem ist das Treiben der Narren und Närrinnen zu turbulent. Anstatt an Faschingszügen teilzunehmen, ist es nun schon seit 2010 möglich, auch am Faschingsdienstag in den Würzburger Geschäften einzukaufen. In diesem Jahr rief das Stadtmarketing „Würzburg macht Spaß“ die Faschingskrapfen-Aktion ins Leben, damit Würzburger künftig am Faschingsdienstag zum Einkaufen nicht ins Umland fahren.

Entspannter Einkaufsbummel in Würzburg

Shoppingbegeisterte haben Glück, denn auch dieses Jahr bleiben am Faschingsdienstag die Ladentüren wieder länger offen in Würzburg. Bereits zum zehnten Mal setzt sich die Initiative des Stadtmarketings „Würzburg macht Spaß“ dafür ein. So können die Würzburger in der Stadt am 5.3. einen entspannten Einkaufsbummel genießen und müssen nicht in umliegende Orte ausweichen. Und auch die Besucher aus dem Umland können ihre Shopping-Taschen in der Domstadt füllen.

Einkaufen durch geschenkte Krapfen versüßt

Um das Shopping-Erlebnis für die Kunden noch süßer zu gestalten, verschenken auch in diesem Jahr wieder am Faschingsdienstag viele Würzburger Unternehmen leckere Faschingskrapfen vom Marktcafé Brandstetter an ihre Kunden. Insgesamt werden rund 2.000 Krapfen an kaufwillige Besucher direkt in den teilnehmenden Geschäften verteilt. Geplant und durchgeführt wird diese Aktion vom Stadtmarketing „Würzburg macht Spaß“.

Hier gibt es die leckeren Krapfen (solange der Vorrat reicht):

  • Apotheke am Bahnhof, Kaiserstraße
  • comacs, Herzogenstraße
  • Hugendubel, Kürschnerhof
  • Klapperstorch, Semmelstraße
  • Laufstil, Sanderstraße
  • Media Markt Dürrbach, Alfred-Nobel-Straße
  • Perlenmarkt, Marktplatz
  • Tee Gschwender, Domstraße
  • WVV Kundenzentrum, Domstraße
  • Zeitzeichen, Theaterstraße

 

Öffnungszeiten der einzelnen Geschäfte, Cafés und Restaurants

Bei dieser leckeren Stärkung kann man ja nur ausgiebig shoppen, in Cafés oder Restaurant einkehren und den Faschingsdienstag fernab der Faschingspartys vollumfänglich genießen. Diese Unternehmen haben unter anderem geöffnet:

Geöffnet bis 16 Uhr:

  • J.A. Hofmann

Geöffnet bis 17 Uhr:

  • Modehaus Gebrüder Götz

Geöffnet bis 18 Uhr:

  • Apotheke am Bahnhof (bis 18.30 Uhr)
  • Brandstetter
  • C&A
  • Café am Dom (bis 18.30 Uhr)
  • carimage (bis 18.30 Uhr)
  • comacs
  • Die Murmel
  • Donut Dreams
  • Eton Place
  • Goldkaiser
  • Kiliansbäck (bis 18.30 Uhr)
  • Klapperstorch
  • Laufstil
  • Nanu Nana

Geöffnet bis 19 Uhr:

  • Camp David
  • Depot
  • Dielmann
  • Eiles
  • Ernstings Family
  • Euroshop
  • expert
  • Flyeralarm sports
  • Foot Locker
  • Hussel
  • Krug Schuhe
  • Lavazza
  • Leder Milz
  • Maingold Mode
  • Marc Cain
  • Media Markt (Domstraße)
  • Nordsee (bis 19.30 Uhr)
  • Reno
  • Rituals
  • Runners Point
  • Salamander
  • Snipes
  • Tee Gschwender
  • The Body Shop
  • Trend Fashion
  • Zeitzeichen

Geöffnet bis 20 Uhr:

  • Aldi
  • Avocadobar
  • b-active
  • comma
  • Decathlon Würzburg
  • Deichmann
  • denns Biomarkt
  • Depot im Wöhrl
  • DM
  • Müller
  • Dunkin Donut
  • Edeka
  • Esprit
  • Galeria Kaufhof Sport
  • H&M
  • Hugendubel
  • Hunkemöller
  • IKEA
  • Jack & Jones
  • Kupsch
  • Mainwein (bis 20.30 Uhr)
  • Media Markt (Am Handelshof und Alfred-Nobel-Str.)
  • New Yorker
  • Only
  • Ottolina Café
  • Pimkie
  • Real
  • Rewe Hublandcenter
  • Rossmann
  • s.Oliver
  • TK Maxx
  • Zara

Geöffnet bis 21 Uhr:

  • Bua Thai
  • Dean & David

Geöffnet bis 22 Uhr:

  • Müller am Bahnhof
  • Kashmir Restaurant

Geöffnet bis 23 Uhr:

  • Kullmans Grill Diner
  • Bei Peppino (Mittagspause von 14 bis 17.30 Uhr)

Geöffnet bis 24 Uhr oder länger:

  • Alter Kranen
  • Backöfele
  • Bürgerspital Weinstuben
  • Café Schönborn (bis 1 Uhr)
  • Eiscafé Fontana
  • Enchilada (bis 1 Uhr)
  • Fuego (bis 2 Uhr)
  • Habaneros (bis 1 Uhr)
  • Locanda
  • McDonalds
  • Sternbäck

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Stadtmarketings „Würzburg macht Spaß“ e.V.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT