Hunde-App Entwickler Marcel und Felix. Foto: Felix Kox
Hunde-App Entwickler Marcel und Felix. Foto: Felix Kox

Gastbeitrag: PATZO – Eine App für Hundeliebhaber

Gastbeitrag von Felix Kox und Marcel Wittstadt.

An der Würzburger Fachhochschule tüfteln zwei Studenten gerade an einer App, die das Leben vieler Hundeliebhaber und Hundebesitzer leichter machen könnte. Die App soll mehrere spannende Features, wie Gassi-Routen und Hundepatenschaften anbieten.

Alternative zu Hundesitting und Hundehotels

Wo bringe ich meinen Hund unter, wenn ich mal nicht für ihn da sein kann? Diese Frage haben sich (fast) alle Hundebesitzer schon mal gestellt. Durch Krankheiten, berufliche Umstände oder spontane Wochenend-Trips kann man als Hundebesitzer schnell in solch eine Situation geraten. Mit Glück hat man Familie und Bekannte im nahen Umfeld, die gerne immer einspringen. Wenn nicht, dann bleiben einem noch die Optionen Hundepension oder online einen Hundesitter suchen. In beiden Fällen leert sich die eigene Geldbörse und der Hund wird in Hände gegeben, die man selbst aber vor allem die der Hund nicht kennt. Ein ähnlich schlechtes Gefühl bekommt man, wenn der Hund lange alleine zuhause rumsitzen muss.

Die Hundepatenschaft

Für sein Kind sucht man zu dessen Lebensbeginn einen Paten (meistens sogar zwei) aus, der langfristig Vertrauens- und Ansprechperson sein soll. Und der einspringt, wenn man selbst verhindert ist. Das Prinzip “Pate” soll nun auch für den Hund übernommen werden. Auf der neuen App können sich Hundebesitzer aus einer Auswahl von anderen Hundebesitzern oder hundelosen Hundeliebhabern potenzielle Paten aussuchen und diese kennen lernen.

Den richtigen Paten finden

Damit man nicht mühevoll sämtliche Profile durchforsten muss um seinen passenden Paten zu finden, werden direkt bei der Profilerstellung wichtige Informationen von Hundebesitzer und Pate abgefragt und dann von der App die höchsten Übereinstimmungen zuerst angezeigt. Der Besitzer hat mehr Flexibilität ohne sich Sorgen um seinen Hund machen zu müssen und gleichzeitig wird einigen Hundeliebhabern der Traum des Haustieres „auf Zeit“ erfüllt, obwohl es die eigene Lebenssituation eigentlich nicht erlaubt.

Die Hunde-App Patzo für alle Hundeliebhaber. Fotos: Felix Kox/Patzo

Die Hunde-App Patzo für alle Hundeliebhaber. Fotos: Felix Kox/Patzo

Eine Map für Hunde

Wer keine Probleme damit hat, seinen Hund irgendwo unterzubringen, dem bietet dennoch die integrierte Map einen großen Nutzen. Hier sollen hundefreundliche Orte markiert, schöne Gassi-Routen eingetragen und Gefahrenmitteilungen auf einen Blick zu sehen sein. Wo gibts es hundefreundliche Restaurants oder Geschäfte, wo sind die Freilaufwiesen der Stadt und wo kann man bei seinem Spaziergang einen wunderschönen Ausblick genießen? Giftköder, Scherben oder ähnliche Gefahren für den Hund werden per Push-Benachrichtigung an alle Community-Mitglieder versendet. Auch innerhalb einer Patenschaft bringt die App tolle Vorteile mit sich. Hundebesitzer und Pate können sich einfach über Gassi-Routen und Orte, an dem der Hund gerne ist,  austauschen.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Wer trotz vertrauensvollem Paten immer noch ein schlechtes Gefühl hat, seinen Hund abzugeben, dem bietet die App eine besondere Funktion. Der Hundebesitzer kann einen Bereich der Map auswählen, in dem sich der Pate mit dem Hund aufhalten darf. Per GPS Tracking wird erkannt, wenn sich der Pate mit dem Hund aus diesem Bereich heraus bewegt und der Hundebesitzer wird informiert. Mit dem GPS kann man außerdem seine Gassi-Routen festhalten, um am Ende des Monats zu sehen, wie viel man selbst und wie viel der Pate mit dem Hund unterwegs war. Außerdem kann man so schöne Gassi-Routen mit der Community teilen.

Klingt spannend?

Es gibt derzeit die Möglichkeit, sich vorab für die App anzumelden. Die ersten 1.000 Interessenten in Würzburg und Umgebung haben später den Vorteil, die App mit all seinen Features komplett kostenlos nutzen zu können. Alle Hundebesitzer oder Hundeliebhaber, die an einer Hundepatenschaft interessiert sind oder auch einfach nur die Vorzüge der Map und der Community genießen wollen, können sich unter www.patzo.org jetzt kostenlos voranmelden und weitere Informationen über das Projekt erfahren.

Anmerkung der Redaktion

Gastbeiträge geben nicht automatisch die Meinung der Redaktion wieder. Sie sollen zur Debatte anregen  – so wie auch jeder gute Kommentar auf Facebook. Wir geben deshalb allen unseren Lesern die Chance, ihre Meinung bei uns zu veröffentlichen und diese diskutieren zu lassen. Wir freuen uns über Gastbeiträge zu allen Themen an: redaktion@wuerzburgerleben.de

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT