Symbolbild Valentinstag - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Valentinstag. Foto: Pascal Höfig

Unsere besten Orte, um dem Valentinstagsrummel zu entfliehen

Bald ist es wieder so weit, der Tag der Liebe naht. Das bedeutet für viele in Würzburg verliebte Pärchen süße Dates und kitschige Liebeserklärungen. Doch für so manchen Single ist der Tag ein Alptraum, denn knutschende Pärchen, Herzförmige Luftballons und Co. nerven einfach.

Diese Dinge nerven an Valentinstag

Leider ist damit die ganze Stadt infiziert mit Orten für Valentinsdates, doch wir haben ein paar Orte gefunden, an denen man dem Valentinsrummel entkommen kann.

Fitnessstudio

Etwas für seine Fitness tun und gleichzeitig dem Valentinsabend trotzen: eher unwahrscheinlich, dass ein Pärchen seinen Valentinstag im Fitnessstudio verbringen möchte. Hier kann man sich ganz auf sich selbst konzentrieren und mal so richtig den Frust über Valentinstag in das Krafttraining fließen lassen, statt sich zu Hause Fressattacken hinzugeben. So schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe und man merkt nicht mal, welcher Tag es ist.

Bibliothek

Egal, ob man sich ein Buch leihen möchte, sich für die Prüfungen vorbereiten muss oder eine Hausarbeit ansteht: die Universitätsbibliothek und die Stadtbücherei am Falkenhaus sind ganz sichere Orte vor den Valentinstagspärchen. Hier kann keiner sein romantisches Picknick ausbreiten, es gibt keine Werbung mit Herzen und es sitzt ziemlich sicher – aber keine Garantie – kein Pärchen händchenhaltend vor seiner Nase und schaut sich verliebt in die Augen. Klar, der Lieblingsort ist es für viele nicht, allerdings hat man hier seine Ruhe vom ganzen Valentinstagskram. Produktivität schlägt hier die Liebe.

Schnellrestaurant

Wenn einen Pärchen nerven, sollte man vor allem am Valentinstag einen großen Bogen um Restaurants machen. Sollte der Magen dann doch mal knurren und der Kühlschrank leer sein, ist es wahrscheinlich am schlauesten, sich etwas liefern zu lassen oder sich in ein Schnellrestaurant zu begeben. Sichere Anlaufstellen hierfür sind McDonalds und Co., wo vielleicht nur 15-Jährige Teenies zu erwarten sind, oder die Dönerbude nebenan. Eine romantische Stimmung gibt es dort ohnehin nicht, und verliebte Pärchen sind hier wohl an diesem Tag eher die Ausnahme.

Lasertag-Arena

Valentinstag frustet und du musst mal so richtig Dampf ablassen? Dann lass doch alles bei einer Runde Lasertag raus! Hier werden Sport, Bewegung und Technik vereint und viel Energie gefordert, wobei der Spaß nicht zu kurz kommt. Noch dazu ist eine Lasertag-Arena eher ein ungewöhnlicher Ort für ein Valentinsdate, zumindest sollte es hierbei eher nicht romantisch werden. Perfekt also, um sich dort zu verstecken. Lasertag gibt es in Würzburg in der Posthalle am Hauptbahnhof.

Gaming Café

In Videospielen und Co. vergisst man schnell die Welt um sich herum. Warum das Ganze nicht in Gesellschaft tun? Gaming Cafés bieten seit Neuesten die Möglichkeit sich zu treffen, was zu essen und zu trinken, und dabei coole Games zu zocken. Valentinstagsangebote und Pärchen sind da wohl eher nicht zu finden. Das kann man in Würzburg zum Beispiel in der „Loot Lounge“ in der Nikolausstraße machen. Das Café hat erst ab 18 Uhr geöffnet, was doch nach einer tollen Abendbeschäftigung klingt, oder?

Offline Zuhause oder bei Freunden

Wer besonders empfindlich und genervt ist vom Tag der Liebe, der sollte sich besser nicht in die sozialen Netzwerke begeben. Hier gibt es neben den üblichen Valentinstags-Werbefallen auch einen großen Haufen Freunde, die ihre glückliche Beziehung auf Instagram, Facebook und Co. zur Schau stellen. Pärchenbilder gibt es zwar ganzjährig, aber am 14.Februar nervt es um so mehr. Lieber Offline sein und bei einem guten Buch oder Netflix Binge-Watching den Tag vergessen und für sich genießen, oder bei (Single-)Freunden einen lockeren Abend mit Filmen und einem Glas Wein verbringen und die Pärchengeschichten vergessen.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT