Viehzucht. Symbolbild: Dominik Ziegler
Viehzucht. Symbolbild: Dominik Ziegler

Wieso brauchen Landwirte Finanzierungskonzepte?

Allein im Landkreis Würzburg werden 61.600 Hektar Fläche landwirtschaftlich genutzt. Insgesamt gibt es circa 1.500 land- und forstwirtschaftliche Betriebe. Am meisten angebaut werden Getreide und…Zuckerrüben! Und diese Landwirte haben Finanzierungsbedarf. Einer Studie des Bauernverbandes zufolge liegt das Investitionsvolumen der Landwirtschaft in Deutschland für das erste Halbjahr 2019 bei 4,3 Milliarden Euro. Aufgeteilt auf Wirtschaftsgebäude, Maschinen und Geräte, Hof­ und Stalltechnik sowie erneuerbare Energien.

Erneuerbare Energie. Symbolbild: Dominik Ziegler

Erneuerbare Energie. Symbolbild: Dominik Ziegler

Digitale Agrarwirtschaft

Die Agrarwirte von heute sind digitale Unternehmer, die für technische Geräte oft hohen Finanzierungsbedarf haben. Deshalb hat die Sparkasse Mainfranken Würzburg ein neues Beratungskonzept für Agrarkunden entwickelt. Den Agrarunternehmern stehen individuelle und fachkundige Berater in den traditionellen sowie innovativen Bereichen der Agrarwirtschaft zur Verfügung. Speziell ausgebildete Agrarkundenberater helfen Landwirten, Winzern, Forstwirten, Agrarhändlern und Landmaschinenhändlern in allen finanziellen Fragen weiter.

Rentenvorsorge & Hofnachfolge

Die Sparkasse hilft beim Liquiditätsmanagement und beim Absichern von Risiken. Gemeinsam werden individuelle, bedarfsgerechte Finanzierungslösungen erarbeitet, bei denen auch öffentliche Fördermittel berücksichtigt werden. Außerdem ist es nie zu früh, sich Gedanken über die Rente zu machen. Mit der Sparkasse werden Ansprüche aus der gesetzlichen Rentenkasse sowie der landwirtschaftlichen Alterskasse geprüft. Auch bei einer Hofübernahme steht die Sparkasse mit Rat und Tat zur Seite. Egal, ob der Hof verkauft, verpachtet oder vererbt werden soll.

Weinbau. Symbolbild: Dominik Ziegler

Weinbau. Symbolbild: Dominik Ziegler

Umstellung auf Ökolandbau

Die Umstellung auf Ökolandbau ist bei Landwirten derzeit ein großes Thema. Doch was bedeutet das genau? Voraussetzungen sind ein geschlossener Betriebskreislauf, eine artgerechte Tierhaltung, der Verzicht auf chemischen Pflanzenschutz, Bodenfruchtbarkeit, ein geschlossener Nährstoffkreislauf sowie der Verzicht auf Gentechnik. Wer eine komplette Umstellung nicht finanzieren kann, kann auch auf eine Teilumstellung setzen – ein interessanter Weg für einen sanften Einstieg in die ökologische Erzeugung. In Deutschland sind bisher circa zehn Prozent der Anbaufläche Bioland.

Agrarkundenberater Sparkasse Mainfranken Würzburg. Foto Sparkasse

Agrarkundenberater Sparkasse Mainfranken Würzburg. Foto Sparkasse

Über die Sparkasse Würzburg Mainfranken

Die Sparkasse Würzburg Mainfranken ist der Ansprechpartner für Finanzierungsfragen in Würzburg. Von Girokonten, über Kredite und Versicherungen bis zu Wertpapieranlagen – die Sparkasse kümmert sich um alle finanziellen Angelegenheiten. Mit dem neuen Beratungskonzept werden Landwirte in Finanzierungsfragen unterstützt und fachkundig beraten.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT