Banner
Gegen 06:15 Uhr wurden Anwohner in der Raiffeisenstraße in Oberaltertheim (Lkr. Würzburg) durch einen lauten Knall auf einen Einbruch in eine Bankfiliale aufmerksam. Foto: Pascal Höfig
Gegen 06:15 Uhr wurden Anwohner in der Raiffeisenstraße in Oberaltertheim (Lkr. Würzburg) durch einen lauten Knall auf einen Einbruch in eine Bankfiliale aufmerksam. Foto: Pascal Höfig

Geldautomaten Oberaltertheim & Marktheidenfeld gesprengt: Zeugen gesucht!

Gleich zweimal schlugen Unbekannte heute morgen in Bankfilialen im Landkreis Würzburg und Main-Spessart zu und sprengten jeweils einen Geldautomaten, bevor sie in einem dunklen Pkw flüchteten. Wie hoch der Beute- und Sachschaden ist, wird aktuell ermittelt. Die Polizei sucht Zeugen.

Lauter Knall in Oberaltertheim

Gegen 06:15 Uhr wurden Anwohner in der Raiffeisenstraße in Oberaltertheim (Lkr. Würzburg) durch einen lauten Knall auf einen Einbruch in eine Bankfiliale aufmerksam. Bislang unbekannte Täter sprengten einen Geldautomaten.

Passanten konnten kurz darauf einen dunkelfarbenen Pkw mit erhöhter Geschwindigkeit vom Tatort in Richtung Unteraltertheim wegfahren sehen. Die Polizei fahndet mit einem Großaufgebot nach den Tätern. Zu Tathergang und Beuteschaden liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor.

Wie hoch der Schaden ist, muss noch geklärt werden. Foto: Pascal Höfig

Wie hoch der Schaden ist, muss noch geklärt werden. Foto: Pascal Höfig

Rectangle
topmobile2

Ähnlicher Vorfall in Marktheidenfeld

Ein ganz ähnlicher Vorfall ereignete sich ein paar Stunden vorher in Marktheidenfeld (Lkr. Main-Spessart). Wie bereits in Oberaltertheim sprengten bislang unbekannte Täter einen Geldautomaten und flüchteten im Anschluss ebenfalls mit einem dunklen Pkw in unbekannte Richtung. Die Polizei sucht auch hier Zeugen.

Gegen 04:35 Uhr wurden Anwohner in der Friedrich-Raiffeisen-Straße durch einen lauten Knall geweckt. Bislang unbekannte Täter sprengten einen Geldautomaten. Zwei Personen seien im Anschluss an die Tat aus der Bankfiliale zu einem dunklen Pkw gerannt und mit diesem mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Wertheimer Straße davongefahren. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern blieb bislang erfolglos.

Ein möglicher Tatzusammenhang mit einer Geldautomatensprengung in den Morgenstunden in Oberaltertheim wird geprüft.

Die Kriminalpolizei Würzburg übernahm die Ermittlungen zu den Tathergängen und dem bislang unbekannten Entwendungs- und Sachschaden. Zeugen, die zum Tatzeitpunkt in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.
Banner 2 Topmobile