Die neue Uniform der Bayerischen Polizei. Foto: Pascal Höfig
Die neue Uniform der Bayerischen Polizei. Foto: Pascal Höfig

50-Jähriger aus Würzburg vermisst: Wer kann Hinweise geben?

NACHTRAG: Der Mann wurde wohlauf in Karlstadt angetroffen. Er wurde zur Behandlung in eine Klinik gebracht. Wir bedanken uns für zahlreiche Hinweise aus dem Raum Main-Spessart

Die Würzburger Polizei fahndet aktuell intensiv nach einem 50 Jahre alten Mann, der seit den Morgenstunden vermisst ist. Die Suche nach dem Mann, der psychisch belastet ist, lief bislang ergebnislos. Deshalb bittet die Polizei nun auch die Bevölkerung um Mithilfe.

In psychischer Ausnahmesituation

Der 50-Jährige hatte am Montagmorgen gegen 7:30 Uhr sein Wohnanwesen in der Sanderau verlassen und war zu seiner Arbeitsstelle am Berliner Platz aufgebrochen. Dort ist Herr W. nicht angekommen.

Sein Mobiltelefon trägt er bei sich, das Gerät ist jedoch ausgeschalten. Der Vermisste dürfte sich zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln bewegen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass er sich in einer psychischen Ausnahmesituation befindet und Hilfe benötigt.

Die Würzburger Polizei sucht verstärkt nach dem Mann, von dem keine weiteren Anlaufadressen bekannt sind. Der Sachbearbeiter bittet deshalb die Bevölkerung um Mithilfe und erhofft sich durch die Veröffentlichung eines Lichtbildes rasche Hinweise aus der Bevölkerung.

 

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT