Beim Tattoo stechen. Foto: Pascal Höfig
Beim Tattoo stechen. Foto: Pascal Höfig

Eure besten Tattoo-Studios in Würzburg

Die Tattoo-Branche boomt: Laut einer Statista-Umfrage ist jeder vierte Deutsche tätowiert. Die am meisten tätowierteste Stelle bei Männern ist dabei der Oberarm, bei Frauen ist es der Fuß oder Knöchel. Aus diesem Grund haben wir die Würzburg erleben-Fans gefragt: Welches Tattoo-Studio in Würzburg kannst du denn für eine Tätowierung empfehlen?

Pennys Tattoo

Mit Abstand am häufigsten wurde Pennys Tattoo genannt. Den Kommentaren zu urteilen scheint dieses Tattoo-Studio mit am beliebtesten in Würzburg zu sein. Katharinas Antwort auf die Frage nach dem besten Tattoo-Studio ist zum Beispiel: „Eindeutig, Pennys Tattoo!“ Das Tattoo-Studio in der Matterstockstraße, existiert seit 2015 und ist spezialisiert auf Oldschool, Cover Ups und farbige Motive.

Stichfest

Auch das Tattoo-Studio Stichfest in der Theaterstraße 1-3 scheint unter Würzburgern recht beliebt zu sein. Inhaber Christian Schömig legt besonderen Wert darauf, für jeden Kunden ein individuelles Tattoo zu entwerfen. In der Galerie finden sich vor allem großflächige Motive und Porträts.

Hanas Wunschwerkstatt

Auch Hanas Wunschwerkstatt in der Franziskanergasse 1 wurde das ein oder andere Mal für ein Tattoo in den Kommentaren empfohlen. Für Hana ist es wichtig, dass es auch menschlich passt. Denn ein Tattoo ist für sie eine emotionale Sache und eine Verbindung zu persönlichen Erlebnissen. Unter ihren bisherigen Arbeiten finden sich viele grafische Tattoos, Porträts und auch farbige Motive.

House of Pain

Ein ebenfalls beliebtes Tattoo-Studio ist das House of Pain. Das Tattoo-Studio in der Semmelstraße 6 besticht durch seine coole Einrichtung. Durch das große Team wird auch ein breites Portfolio angeboten: über Schriftzüge, grafische Motive bis zu Porträts, kann man sich hier fast alle Tattoo-Arten stechen lassen. Tattoo-Fan Manu hat sich letztes Jahr sein erstes Tattoo bei House of Pain stechen lassen und kann das Tattoo-Studio nur empfehlen.

Die Stichelei

Auch die Stichelei in der Sanderstraße 33 wurde das ein oder andere Mal unter dem Beitrag genannt. Sowohl die Einrichtung des Tattoo-Studios als auch die bisher gestochenen Tattoos seien sehr individuell. Im Portfolio zu finden sind klassische schwarz graue Tätowierungen, aber auch ausgefallene bunte Comicfiguren. Wer es also gerne ausgefallen mag, sollte hier mal vorbeischauen.

Die Auswahl der Locations beruht auf Meinungen der Facebook-Fans von Würzburg erleben, es wurden weder Geldmittel noch Dienstleistungen ausgetauscht.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT