Polizeibeamter bei einer Kontrolle. Symbolfoto: Pascal Höfig
Polizeibeamter bei einer Kontrolle. Symbolfoto: Pascal Höfig

Autobahnfahnder stellen Kokain sicher

Am Mittwochabend haben Fahnder der Autobahnpolizei bei einer Pkw-Kontrolle auf der Tank-u. Rastanlage Haidt Süd Kokain sichergestellt. Der Fahrer des Pkw wurde vorläufig festgenommen.

Aggressiv und nicht kooperativ

Gegen 18.30 Uhr kontrollierten Autobahnfahnder einen BMW, X5 aus dem Main-Kinzig-Kreis. Der Fahrer zeigte sich nicht kooperativ, aggressiv und schloss sich zunächst in seinem Pkw ein. Erst unter Androhung unmittelbaren Zwangs zur Durchsetzung der Maßnahme öffnete der Fahrer das Fahrzeug.

Nun bestätigte sich die Vermutung der Polizisten. Bei der anschließenden Durchsuchung konnte im Handschuhfach 4 Briefchen mit Kokain sichergestellt werden. Jetzt stellte sich auch noch heraus, dass der Fahrer in der Rotlichtszene tätig ist und mit dem Rauschgift evtl. Handel treibt.

Eine Wohnungsdurchsuchung bei dem Mann brachte noch eine große Menge an Bargeld und weitere Rauschgiftutensilien zu Tage.

Nach Abschluß der polizeilichen Ermittlungen wurde der Mann wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen ihn wird ein Ermittlungsverfahren wegen Drogenbesitzes und dem Handeltreiben eingeleitet.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.

 

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT