Streifenwagen der Polizei. Foto: Pascal Höfig
Streifenwagen der Polizei. Foto: Pascal Höfig

Nach Streitgespräch: Pkw-Fahrer erfasst Fußgänger

WÜRZBURG/Innenstadt – Am 28.12.2018 gegen 09:55 Uhr befuhr ein 48-Jähriger mit seinem PKW verbotswidrig die Fußgängerzone in der Theaterstraße in Richtung Residenz. Ein 51-Jähriger bemerkte dies und wollte den 48-Jährigen auf sein Fehlverhalten aufmerksam machen und ging hierfür in die Mitte der Fahrbahn und hielt so den PKW an. Nach einem lautstarken kurzen Streitgespräch wollte der 48-Jährige seinen Weg fortsetzen und erfasste dabei den Verkehrserzieher, der zu Sturz kam und sich dabei den Knöchel brach. Der 48-Jährige muss sich nun wegen gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr und weiteren Delikten verantworten.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT