Abgebranntes Feuerwerk nach Silvester. Foto: Pascal Höfig
Abgebranntes Feuerwerk nach Silvester. Foto: Pascal Höfig

17-Jähriger wirft 37-Jährigem Feuerwerkskörper vor die Füße

WÜRZBURG/Hubland – Am 28.12.2018 gegen 16:50 Uhr hantierte ein 17 – Jähriger unerlaubt mit Feuerwerkskörpern. Er warf einen kubanischen Kanonenschlag zwischen parkende Autos. Womit er nicht rechnete war, dass der 37 – Jährige Fahrzeugführer mit seiner 32 – Jährigen Ehefrau im PKW saßen und in diesem Moment das Fahrzeug verließen. Der Feuerwerkskörper explodierte direkt am Fußraum des Fahrers. Nur durch Glück wurde hierbei niemand verletzt.

Der 17 – Jährige muss sich jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und der Ordnungswidrigkeit, unerlaubt mit Feuerwerkskörpern hantiert zu haben, verantworten. Hier noch einmal der Hinweis der Polizei achtsam im Umgang mit Feuerwerkskörpern zu sein!

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT