Wein trinken. Foto: Pascal Höfig
Wein gehört zur Kultur. Foto: Pascal Höfig

Eiswein kaufen und kranken Kindern helfen

Bis zu 8.000 Menschen in Deutschland sind aktuell an Mukoviszidose erkrankt. Trotz medizinischer Fortschritte ist diese vererbbare Stoffwechsel-Krankheit noch immer nicht heilbar. Seit über 20 Jahren verfolgt die Regionalgruppe Unterfranken der Mukoviszidose-Stiftung die Ziele „helfen, forschen, heilen“. Tatkräftig und großzügig unterstützt wird sie dabei seit 1995 durch Artur Steinmann, Winzer aus Sommerhausen und Weinbaupräsident. Auch in diesem Jahr spendet er 1.000 Bocksbeutel eines kostbaren Eisweins der Rebsorte Weißer Burgunder. Der Verkaufspreis von 20 Euro kommt in voller Höhe an Mukoviszidose erkrankten Kindern zugute.

Viel Unterstützung der Aktion „Sternstunden“

Auch der Geschäftsführer und Initiator der BR-Wohltätigkeitsaktion „Sternstunden“, Thomas Jansing, ist von Steinmanns Initiative begeistert: „Gerne unterstützen wir diese tolle Aktion! Weil es ein klassisches Sternstunden-Projekt ist und weil wir an Mukoviszidose erkrankten Kindern von Beginn an immer gerne geholfen haben, daher haben wir in 2018 hierfür Gelder in Höhe von 20.000 € auf Antragstellung bereitgestellt.“ Artur Steinmann freut sich zurecht: „Somit kommen mit dieser Aktion 40.000 Euro zusammen, also 40 Euro pro verkauftem Bocksbeutel! Wir ermöglichen betroffenen Kindern Klimatherapie-Kuren am Roten Meer, damit sie besser über den Winter kommen.“

Verkaufsorte des Eisweins

Zu kaufen gibt es diese feinen Tropfen auf dem Weihnachtsmarkt in Sommerhausen am Stand des Rotary-Clubs Würzburg-Residenz (jeweils Samstag und Sonntag im Advent, 13.00-19.00 Uhr), ferner im Edeka-Frischemarkt Trabold in Würzburg in der Randersackerer Straße zu den üblichen Geschäftszeiten (auch über Weihnachten hinaus). Da der Senior-Chef Horst Trabold aus eigener Tasche die anfallende Mehrwertsteuer erstattet und das Verkaufspersonal stellt, kommt wirklich jeder Cent bei der Mukoviszidose-Stiftung Unterfranken an.

Horst Trabold (links) und Artur Steinmann (rechts) präsentieren den Eiswein. Foto: Kilian Moritz

Horst Trabold (links) und Artur Steinmann (rechts) präsentieren den Eiswein. Foto: Kilian Moritz

Eiswein – ein Wein für die Winterzeit

Auf die Frage nach diesem Eiswein gerät Artur Steinmann ins Schwärmen: „Die Ernte war bereits am 29. November 2016, die Trauben waren noch sehr gesund. Dadurch sind die Fruchtaromen und der Geschmack brillant und glasklar. Er passt wunderbar zur Weihnachtszeit, zu Lebkuchen, Gebäck, intensivem Käse wie Gorgonzola, zum Dessert. Er schmeckt als Aperitif oder auch einfach so.“

Dieser Beitrag beruht auf einer Pressemitteilung des Rotary- Clubs Würzburg Residenz. 

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT