Der beschädigte Rettungswagen. Foto: BRK Main-Spessart
Der beschädigte Rettungswagen. Foto: BRK Main-Spessart

Rettungswagen mit Stein beworfen

Am vergangenen Sonntag wurden zwischen 22:40 Uhr und 22:50 Uhr mehrere Fahrzeuge, welche auf der Bundesstraße 26 zwischen Karlstadt (Lkr. Main-Spessart) und Gambach unterwegs waren, mit Steinen beworfen.

Der Unbekannte hatte dabei sogar die Frontscheibe eines Rettungsfahrzeuges getroffen und komplett durchschlagen. Die Besatzung des BRK-Fahrzeuges blieb glücklicherweise unverletzt, standen aber unter Schock. Sie waren im Rahmen eines Krankentransportes im Einsatz.

An mindestens fünf anderen Fahrzeugen entstanden Lackkratzer und Schäden an den Scheiben. Selbst auf einen eintreffenden Streifenwagen hatte der Unbekannte Steine geworfen, bevor er unerkannt in die Weinberge flüchtete.

Mit Sturmhaube in Weinberge geflohen

Von Zeugen konnte erkannte werden, dass es sich bei dem Täter um einen männlichen Jugendlichen handelte, welcher mit dunkler Oberbekleidung und einer Sturmhaube unterwegs war.

Weitere Geschädigte gesucht

Die Polizei Karlstadt bittet unter Tel.: 09353/97410 um Hinweise zu dem Täter, insbesondere werden Geschädigte des Vorfalles gebeten sich zu melden.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT