Birgit Wilbald von comacs mit Helmut Fries von der Bahnhofsmission. Foto: Eva-Maria Bardutzky
Birgit Wilbald von comacs mit Helmut Fries von der Bahnhofsmission. Foto: Eva-Maria Bardutzky

Giving Tuesday & Co.: Tipps für bewussteren Konsum

Wie jedes Jahr gab es rund um das amerikanische Thanksgiving wieder zahlreiche Rabatte. Viele nutzten diese Zeit, um sich schon mal mit Weihnachtsgeschenken für die Lieben und sich selbst einzudecken. Massenweise Angebote und Schnäppchen locken in die Läden. Um dem blinden Konsumrausch ein bisschen entgegenzuwirken, hat das Fachgeschäft für Apple-Produkte comacs dieses Jahr fünf Prozent der Tageseinnahmen des Ladengeschäfts an die Bahnhofsmission Würzburg gespendet.

Nächstenliebe zur Weihnachtszeit

Der Super Shopping Friday findet alljährlich am Freitag nach Thanksgiving statt. Er gilt als der ultimative Konsum-Tag und läutet gleichzeitig den Einkaufsrausch zur Weihnachtszeit ein. Dass in der Adventszeit die Nächstenliebe im Mittelpunkt stehen sollte, wird leider oftmals vergessen. Daher ist es wichtig, an solchen Tagen auch an Menschen zu denken, denen es nicht so gut geht wie einem selbst. comacs konnte mit der Aktion insgesamt 1.100 Euro für die Bahnhofsmission sammeln und setzt damit ein Zeichen für das Engagement für Benachteiligte, vor allem zur Weihnachtszeit.

Nach demselben Prinzip wurde in Amerika auch der „Giving Tuesday“ eingeführt, der in der Woche nach Thanksgiving stattfindet. An diesem Tag soll zu Beginn der Adventszeit Geld für gemeinnützige Organisationen gesammelt werden.

Konsum pur? Von wegen! Foto: Pascal Höfig

Konsum pur? Von wegen! Foto: Pascal Höfig

Reparatur statt Konsum

Im Dezember kann man durch vorweihnachtlichen Stress und verlockende Angebote leicht in einen regelrechten Shopping-Wahn kommen. Da passiert es schnell mal, dass man sich das neueste Handy zulegt, obwohl das jetzige eigentlich noch total gut funktioniert – wäre da nicht dieser hässliche Sprung im Bildschirm. Doch statt ein neues Handy zu kaufen, kann man das Alte genauso gut reparieren lassen. comacs legt Wert auf bewussten Konsum und hat sich daher nicht nur auf den Vertrieb, sondern auch auf die Reparatur von Apple-Produkten spezialisiert. Eine Reparatur ist um einiges besser für den Geldbeutel und spart mit einem Neugerät verbundene Ressourcen.

Ein Glas für ein Glas

Um kaputte Displays zu vermeiden, bietet comacs diverse iPhone Schutzhüllen und -gläser an. Im Dezember gibt es sogar eine „Ein-Glas-für-ein-Glas“-Aktion: Beim Kauf eines Schutzglases von hoco gibt es einen Gutschein für einen Glühwein oder ein alkoholfreies Getränk auf dem Weihnachtsmarkt!

Comacs repariert und berät. Foto: Pascal Höfig

Comacs repariert und berät. Foto: Pascal Höfig

Apple-Produkte aus Würzburg

Die Entscheidung, ob man sich ein neues Handy oder einen neuen Laptop kaufen soll, ist meist nicht leicht. Man muss viele Faktoren abwägen und dann gibt es auch noch von jedem Gerät tausend Variationen. Manchmal kann es helfen, wenn man sich eine zweite (Fach-)Meinung einholt. Bei comacs in Würzburg kann man nicht nur seine Apple-Produkte reparieren lassen, sondern auch Beratung zum Neukauf erhalten. So gibt es weniger Fehlkäufe und man ist länger zufrieden mit seinem Produkt.

Was macht eigentlich dieser Knopf?

Nicht nur wenn Smartphones für einen Neuland sind, sondern auch, wenn man von einem anderen Betriebssystem auf iOS von Apple wechselt, kann sich die Eingewöhnung etwas holprig gestalten. Da ist eine kleine Einweisung in die Handhabung der Geräte durchaus hilfreich. Gemeinsam mit dem Macintisch e.V. bietet comacs jeden zweiten und vierten Mittwoch eines Monats kostenlose Mac-Kurse an.

Training gefällig? Foto: Pascal Höfig

Training gefällig? Foto: Pascal Höfig

Würzburgliebe

Als original Würzburger Unternehmen fühlt sich die comacs GmbH der Region und den Menschen Unterfrankens verpflichtet. Mit dem Angebot von Ausbildungsplätzen und durch die langjährige Förderung kultureller Perlen hilft das Unternehmen, die Potenziale des Landkreises Würzburg zu entdecken und zu fördern. Außerdem werden mit Spendenaktionen soziale Projekte wie zuletzt die Bahnhofsmission gefördert. Mehr Informationen dazu gibt’s auf der Webseite von comacs.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT