Symbolbild Weihnachtsmarkt Würzburg. Foto: Pascal Höfig
Weihnachtsmarkt Würzburg. Foto: Pascal Höfig

5 Tipps & To Dos für den Weihnachtsmarkt

Ein paar Mal werden wir noch wach, heissa, dann ist Weihnachtsmarkt! Ab dem 30. November ist es wieder so weit und der Marktplatz in Würzburg quillt über von Glühweinbuden, Waffelverkäufern und allerlei schönen Ständen, an denen man Weihnachtsgeschenke für sich selbst und die Liebsten kaufen kann. Für alle diejenigen, die gar nicht genug von all dem Weihnachtszauber bekommen können, haben wir fünf Must-Dos zusammengestellt, die man auf dem Würzburger Weihnachtsmarkt 2018 nicht verpassen darf.

Besinnlichkeit

Für viele ist die Vorweihnachtszeit mit Stress verbunden, denn vieles muss vor dem Fest erledigt und vorbereitet werden. Darum tut es gut, zwischendurch mal inne zu halten und sich auf den Ursprung des Fests und seine Bedeutung zu besinnen. Auf dem oberen Markt, im Herzen des Weihnachtsmarkts steht eine Krippe, die es leicht macht, sich an die christlichen Traditionen zum Weihnachtsfest zu erinnern.

Schlemmertour

Es ist und bleibt das Highlight jedes Weihnachtsmarktbesuchs: Das Essen und Trinken. Das ganze Jahr über schmerzlich vermisst, tritt endlich der Glühwein wieder in unser Leben. In vielen verschiedenen Varianten kommt er daher: Weiß, rot, mit Amaretto, Heidelbeer- oder Kirschgeschmack. Mindestens genauso beliebt: Bratwurst, Waffeln, gebrannte Mandeln oder heiße Maronen. Gut, dass man öfter als ein Mal zum Weihnachtsmarkt gehen kann, denn ein Bauch reicht nicht für diese ganzen Köstlichkeiten.

Heiße Maronen auf dem Weihnachtsmarkt. Foto: Pascal Höfig

Heiße Maronen auf dem Weihnachtsmarkt. Foto: Pascal Höfig

Bühnenprogramm

Auf dem Würzburger Marktplatz werden zur Weihnachtszeit nicht nur Leckereien vom Feinsten und schöne Waren, sondern auch Unterhaltung geboten. In den Abendstunden werden die Besucher des Weihnachtsmarkts von der Bühne aus musikalisch auf die Weihnachtszeit eingestimmt.

Bewusst genießen

Noch keine Weihnachtsstimmung in Sicht? Wir kennen da ein Gegenmittel. Einmal über den Weihnachtsmarkt schlendern und dabei alles, was man riecht, sieht, spürt und hört bewusst wahrnehmen. Die Tannenbäume, die Lichterketten, den Duft nach warmen Waffeln und Glühwein, die Weihnachtsmusik, das Lachen der Menschen, den warmen Becher in der Hand – das sollte selbst einen Weihnachtsmuffel in Vorfreude versetzen.

Geschenke shoppen

Weihnachtsgeschenke müssen nicht immer besonders groß oder teuer sein. Wer von Herzen schenkt und eine gut überlegte Kleinigkeit unter den Christbaum legt, wird dem Beschenkten eine ebenso große Freude machen. Der Weihnachtsmarkt ist die perfekte Gelegenheit, für die ganze Familie Geschenke zu kaufen. Auch wer noch keine Idee hat, ist hier gut aufgehoben. Zwischen Handwerkskunst, Schmuck, Praktischem und Süßem hat man Mühe, sich nur für ein Geschenk zu entscheiden.

Der Würzburger Weihnachtsmarkt

Vom 30. November bis zum 23. Dezember 2018 findet der Weihnachtsmarkt auf dem oberen und unteren Marktplatz sowie in der Eichhornstraße statt. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Samstag von 10 Uhr bis 20.30 Uhr und sonntags von 11 Uhr bis 20.30 Uhr.

Alle Infos im Event

An den Wochenenden öffnet zusätzlich der Künstlerweihnachtsmarkt im historischen Innenhof des Rathauses seine Pforten!

- ANZEIGE -