Streifenwagen der Polizei. Foto: Pascal Höfig
Streifenwagen der Polizei. Foto: Pascal Höfig

Sekundenschlaf am Steuer führt zu Frontalzusammenstoß: Autofahrerin verletzt

Am Dienstag kam es in der Randersackerer Straße auf Höhe der Conradistraße zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. In Folge dessen wurde eine Person mittelschwer verletzt.

Frontalzusammenstoß mit Ford

Eine 43-jährige Audi-Fahrerin befuhr die Randersackerer Straße in stadteinwärtiger Richtung. Hierbei kam sie laut eigenen Angaben aufgrund eines Sekundenschlafes in den Gegenverkehr und prallte dort frontal mit einem Ford zusammen. Dessen 47-jährige Fahrerin erlitt durch den Zusammenstoß mittelschwere Verletzungen und musste zur weiteren stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt.

Beide Fahrzeuge waren erheblich beschädigt und nicht mehr fahrbereit. Sie mussten abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe wird nach derzeitigem Stand mit ca. 24.000 Euro angegeben.

Die Fahrbahn wurde für die Fortdauer der Unfallaufnahme, für etwa eine Stunde, in beiden Richtungen komplett gesperrt. Aus diesem Grund kam es in diesem Bereich zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen. Die Unfallverursacherin aus dem Landkreis Würzburg muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.


Anzeige 

Neu: News abonnieren mit unserem Chatbot

Es gibt Neuigkeiten aus der Würzburg erleben Redaktion! Seit neuestem versorgt unser junger Chatbot Würzburg erleben Leser mit persönlichen relevanten News im Facebook-Messenger.

>>> Hier los tippen & News abonnieren! <<<

Schlagwörter eingeben, Artikel finden und Lieblingsthemen abonnieren – hat man so erst einmal eine individuelle Abo-Liste zusammengestellt, erhält man immer dann, wenn es Neuigkeiten zu abonnierten Themen gibt, eine Messenger-Nachricht mit Link zu den News. Mehr über den Chatbot und seine Funktionen erfahren.

Der Würzburg erleben Chatbot ist live! Foto: Pascal Höfig

Der Würzburg erleben Chatbot ist live! Foto: Pascal Höfig

 

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT