Symbolbild Hitze und Thermometer. Foto: Pascal Höfig.
Symbolbild Hitze und Thermometer. Foto: Pascal Höfig.

5 Überlebens-Hacks für den heißen Würzburger Sommer

Es ist super heiß in Würzburg und man hält die Temperaturen kaum mehr aus – vor allem in der Nacht, wenn es nicht mal mehr dann merklich abkühlt! Man versucht alles, um das schwüle Wetter erträglicher zu machen. Wir haben für Euch einige Überlebens-Hacks für den heißen Würzburger Sommer herausgesucht! Wie wehrt Ihr Euch gegen die Hitze? Teilt es uns gerne in den Kommentaren mit!

Obsteiswürfel

Die Eiswürfel sind leer – Aber was kann man gegen dieses ständig auftretende Problem tun? Ganz einfach! Schneidet Euch euer Lieblings-Obst, wie z.B. Wassermelone oder ein paar Erdbeeren, zurecht und legt es in einen Gefrierbeutel. Dieser muss dann nur noch für 15 min ins Eisfach.

Nachdem Ihr die Obsteiswürfel rausgeholt habt, könnt ihr sie ganz einfach mit Wasser anrichten und genießen. Das tolle an diesem eingefroren Obst ist, dass sie die gleiche Funktion wie Eiswürfel haben. Aber sie kühlen das Getränk nicht nur, sondern geben auch gleichzeitig ein super erfrischendes Aroma ab.

Easy Watermelon ohne Sauerei

Wassermelonen sind super lecker und grade im Sommer total erfrischend. Aber egal was man macht, beim Essen werden die Hände immer klebrig und durch die große Schale tropft alles auf die Klamotten. Was kann man dagegen tun? Es gibt einen super Trick, mit dem ihr nie wieder Probleme beim Schneiden und Essen haben werdet:

  1. Als erstes müsst Ihr die Wassermelone in der Mitte in zwei Hälften teilen.
  2. Danach schneidet ihr entlang der Schale ein Schachbrettmuster ein und bekommt, dann super leckere Wassermelonenstreifen, die ihr auch ganz einfach mit zur Schule, in die Uni oder auf die Arbeit  nehmen oder snacken könnt.

Handyzipbag – Schutz vor Wasser, Sand & co.

Beim Baden am Strand oder beim Schwimmen im Dalle tritt immer wieder das Problem auf, dass man sein Handy schlecht benutzen kann, weil es nass, oder voller Sand wird. Dieser Hack ist mit Abstand der einfachste von allen. Ihr braucht nur einen Zipbeutel. Steckt euer Smartphone vor dem Strand- oder Schwimmbadbesuch in den Beutel und achtet darauf, dass ihr ihn nicht aufmacht, damit nichts hineinkommt. Aber das wichtigste: Geht nicht mit dem Beutel schwimmen!

Shampoo-Flasche zum Wertsachen verstauen

So ziemlich jeder  kennt das Problem: Ihr wollt euren Platz am Strand, See oder im Schwimmbad verlassen, aber habt Angst, dass eure Wertsachen geklaut werden. Mit diesem Hack könnt ihr euren nächsten Aufenthalt sorgenfrei genießen. Ihr braucht nur eine alte Shampoo- oder Sonnencrèmeflasche, die nicht mehr von Gebrauch ist. Nun müsst Ihr den Deckel abschrauben und die Shampoo-Falsche gut auswaschen. Nachdem ihr das gemacht habt, könnt Ihr den obersten Teil der Flasche wegschneiden und dort dann eure Sachen super verstauen – keiner wird (hoffentlich) auf die Idee kommen in einer Shampoo-Falsche nach wertvollem Schmuck oder sonstigem zu suchen!

Wasser einfrieren & lange Zeit kalt genießen

Ihr wollt zur Schule oder in die Uni und habt mal wieder das Problem, dass Euch das Getränk nicht kalt genug ist? Nur leider passen keine Eiswürfel in eure Wasserflasche, weil sie zu groß für die Öffnung sind. In diesem Fall kann man einfach eine leere Flasche zur Hälfte mit Wasser befüllen und sie über Nacht quer ins Gefrierfach legen. Wenn das Wasser fest geworden ist, könnt Ihr die Flasche nach belieben mit eurem Lieblings-Getränk füllen und lange Zeit auch kalt genießen!

Alles rund um den Sommer

Eiskugel-Preisvergleich, Tipps gegen die Hitze oder coole Aktivitäten in den Sommerferien – mit unseren Sommer-Artikel wird die heiße Jahreszeit noch lustiger. Jetzt lesen!

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT