Symbolfoto Baustelle. Foto: Pascal Höfig
Symbolfoto Baustelle. Foto: Pascal Höfig

Zehn Millionen Euro für den Straßenbau

In den Straßenbau investiert die Stadt Würzburg während der sogenannten „Sommer-Offensive-Straßenbau“ (SOS) circa zehn Millionen Euro, so heißt es in Berichten des BR. Die Baumaßnahmen sollen laut BR vor allem in den Sommerferien stattfinden, auf die Autofahrer werden dann Behinderungen zukommen.

1,9 Millionen für Heidingsfeld

Die wichtigsten und größten Baustellen, die die Straßenbau-Offensive mit sich bringt, sind laut BR in Heidingsfeld und an der B27. Für die Erneuerung des Rathausplatzes und den Neubau einer Brücke über den Heigelsbach sollen von der Stadt 1,9 Millionen in Heidingsfeld investiert werden, so der BR. Die Baumaßnahmen sollen sich etwa ein Jahr hinziehen.

Instandsetzung der Rothofbrücke

Auch die Bauarbeiten an der Rothofbrücke, die über die Bundesstraße 27 und die Bahngleise in Zell führt, sollen im September diesen Jahres beendet werden, so der BR. Etwa 700.000 Euro werden hier laut BR von der Stadt Würzburg für eine Erneuerung des Straßenbelags investiert. Die Rothofbrücke ist eine wichtige Verbindungsachse zur Zeller Mainbrücke. Sperrungen müssen auch hier erwartet werden.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT