Parkplätze in der Plattnerstraße in Würzburg. Foto: Pascal Höfig
Parkplätze in der Plattnerstraße in Würzburg. Foto: Pascal Höfig

Erweiterung Fußgängerzone: Weitere Parkplätze fallen weg

In den letzten Wochen gab es rege Diskussionen über die Erhöhungen der Parkgebühren in der Innenstadt. Die Stadt möchte durch weniger Parksuchverkehr den Schadstoffausstoß verringern, Hintergrund ist der Green City Plan. Nun steht die nächste größerer Veränderung an: Die Fußgängerzone soll auf Plattnerstraße, Am Bruderhof und Sterngasse erweitert werden, die Parkplätze in den dortigen Straßenzügen in diesem Zuge wegfallen, dafür mindesten sieben große Bäume gepflanzt werden. Heute wird die Beschlussvorlage im Umwelt- und Planungsausschuss besprochen.

45 Parkplätze fallen weg

Bei Umsetzung der Vorlage in dieser Form würden insgesamt 45 öffentliche Parkplätze wegfallen. Grund für die Stadt ist auch hier der Parksuchverkehr: „Der Wegfall des hohen Parksuch- und Parkverkehrs in den teilweise sehr engen Straßen der Innenstadt trägt dazu bei, die Luftqualität zu verbessern“, heißt es in der Beschlussvorlage. Außerdem wird aufgeführt, wie viele Fahrzeuge pro Tag die Straßenzüge befahren. Es heißt, dass gemäß Verkehrszählung vom Oktober 2017 die Sterngasse mit 400 Kfz/24 h belastet ist, die Plattnerstraße mit 900 Kfz/24 h und die Straße Am Bruderhof mit 700 Kfz/24 h.

Die Beschlussvorlage der Stadt Würzburg zur Erweiterung der Fußgängerzone. Grafik: Stagt Würzburg / Baureferat

Die Beschlussvorlage der Stadt Würzburg zur Erweiterung der Fußgängerzone. Grafik: Stagt Würzburg / Baureferat

Als weitere Gründe wird der hohe Fußgängerverkehr in diesen Bereichen genannt. Durch die Nähe zu Domstraße und Kürschnerhof sind laut Beschlussvorlage viele Fußgänger auf den Straßenverkehrsflächen unterwegs, es komme häufiger zu Konfliktsituationen. Die bestehende Grünanlage in der Sterngasse hätte von der Größe her außerdem das Potential zu einem Platz mit einer hohen Aufenthaltsqualität. Diesem steht jedoch die momentane Nutzung als öffentliche Parkplatzfläche entgegen – auch das steht in der Beschlussvorlage zu lesen.

Zusätzliche Grünflächen

Durch die vorgesehene Planung zur Erweiterung der Fußgängerzone erhält das gesamte Areal zusätzliche Grünflächen sowie eine einheitliche Oberflächenstruktur, ähnlich wie in der Spiegelstraße / Eichhornstraße, heißt es weiter in der Vorlage. Die bestehenden Bordsteine werden zurückgebaut, so dass eine weiträumige und barrierefreie Fläche entsteht.

Parkplätze in der Sterngasse. Foto: Pascal Höfig

Parkplätze in der Sterngasse. Foto: Pascal Höfig

Die Befahrung des Areals durch Anlieger, Feuerwehr und Müllabfuhr ist nach wie vor gewährleistet. Ebenfalls erlaubt sind Krankenfahrzeuge und Lieferverkehr.

Plattnerstraße: Einzelhändler entsetzt

Einzelhändler sind mit dem Plan, die Fußgängerzone auszuweiten und vor allem die Parkplätze ersatzlos zu streichen, nicht besonders glücklich. Unsere Redaktion erreichte eine Nachricht einer Ladenbesitzerin, die sogar überlegt, ihren im nächsten Jahr ablaufenden Mietvertrag nicht zu verlängern, wenn alle Pläne so umgesetzt werden. Seitens des Einzelhandels machen sich nun Bedenken breit, dass es weniger Kunden für einen kurzen Einkauf in die Plattnerstraße zieht. Bisher kann man in unmittelbarer Nähe noch parken.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT