Aktion gegen populistische Hetze – Aktivistinnen hängen an der Brücke. Foto: Stefanie Köcher
Aktion gegen populistische Hetze – Aktivistinnen hängen an der Brücke. Foto: Stefanie Köcher

Drei Aktivistinnen hängen an der Brücke der Deutschen Einheit

Dieser Anblick sorgt für Aufsehen! Drei Aktivistinnen erklommen am heutigen Samstag (23. Juni 2018) mit einer spektakulären Kletteraktion die Brücke der deutschen Einheit. Dort angekommen hingen sie sich an die Stahlseile der Brücke. Die Aktion fand im Rahmen der Initiative „Bleiberecht Würzburg“ statt und wendet sich gegen die Abschiebung von Flüchtlingen.

Aktion gegen populistische Hetze

Laut Angaben des BR, wollen die Frauen mit dieser Aktion ein Statement gegen die populistische Hetze und die Spaltung von Menschen setzen.  Außerdem wollten sie für ein zukünftiges Zusammenleben ohne Ausgrenzung und ein Bleiberecht für alle aufrufen. So zeigt ein aufgespannter Banner die Aufschrift „Solidarity 4 all“.

Der Zeitpunkt und Standort der Protestaktion sei bewusst gewählt worden, denn zeitgleich findet an diesem Wochenende das Umsonst und Draußen Festival statt. Somit fiel die Aktion ins Blickfeld der mehr als 10.000 Besucher des Musik-Festivals.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT