Beratung außerhalb der üblichen Zeiten von überall aus. Foto: Dominik Ziegler
Beratung außerhalb der üblichen Zeiten von überall aus. Foto: Dominik Ziegler

Zukunftsmusik: Digitaler Wandel in der Beratung?

Der Begriff Digitalisierung ist in aller Munde und hat das Verhalten von Privatkunden in den letzten Jahren stark verändert. Auch die Kundenerwartungen an Bankdienstleistungen sind gestiegen. Zeitlich und örtlich flexible Beratung, wird immer häufiger gefordert. Hier schaffen digitale Beratungscenter Abhilfe. Diese werden vor allem im Bankensektor immer weiter ausgebaut. Aber was bedeutet digitale Beratung überhaupt?

Digital in die Zukunft!

Ein reiner Fokus auf Filialen mit klassischer Kundenberatung ist im Bankensektor schon lange nicht mehr möglich. Das sieht auch die Sparkasse Mainfranken Würzburg. Damit alle Kundentypen bedarfsgerecht betreut werden können, müssen die Dienstleistungen in Zukunft weiter ausgebaut werden. Viele Menschen sind beruflich stark eingespannt und kommen immer seltener in die Filialen. Einfach, nah und persönlich – das sind die magischen Worte. Durch digitale Beratungscenter werden Bankgeschäfte direkt ins heimische Wohnzimmer gebracht. Dabei muss man nicht auf individuelle Beratung verzichten.

Persönlich und einfach!

Virtuelle Beratung? Darunter stellt man sich hauptsächlich Chatfunktionen mit bereits vorgefertigten Antworten oder Infoportale mit Videoinhalten vor. Ganz anders ist das bei digitalen Beratungscentern wie dem der Sparkasse Mainfranken Würzburg. Dahinter verbirgt sich eine persönliche Beratung, die flexibel von zuhause oder von unterwegs mit einem PC oder mobilen Endgerät in Anspruch genommen werden kann. Die Kommunikation erfolgt dabei über eine gesicherte Internetverbindung und findet in einem virtuellen Besprechungszimmer statt. Man erhält sozusagen Beratung to go. 

Moderner Weg des Kundenkontakts!

Die Kontaktaufnahme könnte für den Kunden nicht einfacher sein: Ein Internetzugang und gängiger Browser reichen aus, zusätzliche Software muss nicht installiert werden. Darüber hinaus wird man nicht von Avataren beraten, sondern per Videochat in Echtzeit von einem persönlichen Berater, der auf jede Frage eine individuelle Auskunft geben kann. Im Beratungscenter Digit@l arbeiten qualifizierte Bankkauffrauen/-männer aus der Region, die sich mit den Produkten auskennen und bei jedem Problem zur Seite stehen. 

Beratung, bei der es Klick macht!

Als moderner Finanzdienstleister möchte auch die Sparkasse Mainfranken ihren Kunden die Möglichkeit geben, Bankgeschäfte auf verschiedenen Wegen zu erledigen. Deshalb eröffnet am 2. Juli 2018 das Beratungscenter Digit@l mit acht Mitarbeitern. Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr und Samstag von 9 bis 14 Uhr, erwartet Sparkassenkunden persönliche interaktive Beratung im virtuellen Beratungszimmer. Der Austausch erfolgt dabei über PC, Tablet oder Smartphone – egal wo man sich gerade befindet. 

Einfach einen Termin vereinbaren und das neue Beratungscenter Digit@l der Sparkasse Mainfranken Würzburg ausprobieren. Die Abhängigkeit geht, die Qualität der Beratung bleibt!

Durch jede Lebensphase!

Bei der Sparkasse Mainfranken Würzburg steht man als Kunde im Mittelpunkt. Für jede Lebensphase gibt es die richtigen Angebote. Die Beratungscenter und Filialen sind dabei das Herzstück der Kundenbetreuung. Gerade bei umfassenderen Themen wie zum Beispiel einer Finanzierung, der Altersvorsorge oder der Geldanlage sollte man das Beratungsangebot wahrnehmen – digital oder analog vor Ort!

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT