Der Oberer Mainkai. Foto: Pascal Höfig
Der Oberer Mainkai. Foto: Pascal Höfig

1. „Autofreier Tag“ in Würzburg: Musik & Kunst statt Verkehrslärm

Am 23. Juni 2018 findet in Würzburg der erste „Autofreie Tag“ statt: Es handelt sich um eine freiwillige Aktion, zu der alle Bürger herzlich eingeladen ist. Die Initiatoren sind eine parteilose Gruppe, die sich zusammengefunden hat, um diesen Tag in Würzburg das erste Mal stattfinden zu lassen. Damit will man zeigen, dass es durchaus möglich ist, auf das Auto zu verzichten und möchte hierfür neue Denkanstöße zur alternativen Mobilität und Raumnutzung in Würzburg schaffen. Jede Würzbürgerin und jeder Würzburger ist eingeladen, sich, seine Ideen und Visionen mit einzubringen. Gemeinsam möchten die Initiatoren neue Verkehrswege und Freiflächen gestalten.

Neben den neuen Entfaltungsmöglichkeiten, die eine autofreie Stadt bietet, ist man in Würzburg durch die Kessellage fast überall mit Verkehrslärm umgeben, so die Initiatoren in einer Pressemitteilung. „Hinzu kommt, dass in Würzburg regelmäßig die oberen Grenzwerte für Feinstaubbelastung überschritten werden und uns somit zum Umdenken zwingen“, berichtet das Team weiter.

Teilstück des Oberen Mainkais gesperrt

Für den „Autofreien Tag“ sperrt die Stadt Würzburg am 23. Juni ein Teilstück des Oberen Mainkais von 13:00 bis 18:00 Uhr. Am Mainkai sind verschiedene Projekte und Aktionen geplant. Unter anderem werden drei regionale Bands für gute Stimmung sorgen, es wird eine Fahrradreparaturstation geben, eine Capoeira-Gruppe aus Würzburg wird eine Straßenroda veranstalten, das kostenlose Lastenrad darf Probegefahren werden und weitere Projekte sind dabei, sich zu entwickeln. Außerdem wird ein Künstler eine Skulptur aus alten Fahrrädern gestalten, die zunächst am Landesgartenschaugelände ausgestellt wird und am 23. Juni auf der gesperrten Straße. Des Weiteren wird Ludwig Kuchinke (Experte für Mobilität von „Green City München“) einen Vortrag mit anschließender Diskussion über „Urbane Stadtentwicklung“ und „autofreie Zukunft“ halten.

Am 23. Juni findet der 1. "Autofreie Tag" in Würzburg statt. Grafik: Würzburg Autofrei

Am 23. Juni findet der 1. „Autofreie Tag“ in Würzburg statt. Grafik: Würzburg Autofrei

Auch das „Umsonst und Draußen“, dass an demselben Wochenende stattfindet, unterstützt den „Autofreien Tag“. Neben dem „U&D“ helfen verschiedene Vereine mit, damit die Aktion gelingt, wie das Bergwaldprojekt e. V., DAV-Würzburg und Instiutuinen wie das Casablanca Kino Ochsenfurt und das Centralkino im BB. Alle sind herzlich eingeladen! Schaut vorbei, lasst Euer Auto daheim und macht mit beim 1. „Autofreien Tag“ Würzburgs!

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung von „Würzburg Autofrei“. 

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT