Symbolfoto: Pascal Höfig
Katze. Symbolfoto: Pascal Höfig

Was beim Halten einer Katze so wichtig ist

Über Katzen gibt es unterschiedliche Meinungen. Für die einen sind sie niedliche Haustieren und für die anderen sind sie eigenwillige Kreaturen, die kratzen und überhaupt nicht gehorchen. Und dennoch ist die Katze das beliebteste Haustiere der Deutschen.

Die Hauskatze stammt von der nordafrikanischen Wildkatze ab. Seit 9.500 Jahren wird sie vom Menschen als Haustier gehalten. Hauskatzen gehören zur Familie der Katzen genauso wie die Löwen, Tiger und Leoparden. Diese Raubkatzen gehören aber zur Familie der Großkatzen. Die klassischen Hauskatzen zählen zu den Kleinkatzen. Sie alle haben einen kräftigen und grazilen Körper, lange Beine und ein weiches Fell. Ganz wichtig sind die Krallen einer Katze. Damit kann sie Beute fangen und sich bei einem Angriff verteidigen.

Wenn die Hauskatze ausgewachsen ist, ist sie 50 Zentimeter lang und zwischen 30 und 35 Zentimeter hoch. Kater sind etwas größer. Jedoch variiert die eigentliche Größe von Tier zu Tier. Katzen haben die Besonderheit, dass sie sich langsam anschleichen können. Die Krallen berühren beim Gehen nicht den Boden, womit die Katze völlig geräuschlos im richtigen Moment zupacken kann.

Viele Menschen freuen sich, weil sie einen kleinen Stubentiger in ihre Wohnung bekommen. Für diese Menschen stellt die Katze einen richtigen Freund dar, mit dem man auch kuscheln kann. Trotzdem aber sind Katzen eigenwillig und gehorchen dem Menschen nicht. Man kann mit diesen Tieren auch nicht so einfach spazieren gehen, wie es mit einem Hund möglich ist.

Sehr wichtig ist es einen Kratzbaum zu haben. Dieser muss nicht mal besonders groß sein. Es reicht aus, wenn die Katze an diesem herumturnen und klettern kann, und die Krallen wetzen kann.

Katzen sind sehr pflegeleicht. Sie brauchen ein Körbchen zum Schlafen und ein Katzenklo. Das Katzenklo wird mit einer speziellen Einstreu gefüllt, welches man in fast jedem Geschäft bekommt. Katzen sind sehr reine Tiere, man muss aber auch sicherstellen, dass das Katzenklo regelmäßig gesäubert wird.

Katzen sind Fleischfresser. Sie sind Raubtiere und fressen das Katzenfutter, welches man in einem Geschäft bekommt. Sie jagen aber auch wildlebenden Insekten, Echsen und Vögel. In speziellen Geschäften bekommt man aber auch das Produkt „Teufelskralle Katze“. Dieses Produkt stellt ein Einzelfuttermittel dar, welches den Stoffwechsel in Bändern, Sehnen und Gelenken unterstützt. Auf diese Weise wird die Gelenkfunktion der Katze unterstützt.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT