68 Blumen-Baskets verschönern die Innenstadt. Foto: Würzburg macht Spaß
68 Blumen-Baskets verschönern die Innenstadt. Foto: Würzburg macht Spaß

68 Blumen-Baskets verschönern die Innenstadt

Das Stadtmarketing „Würzburg macht Spaß“ e.V. verschönert mit 68 Blumenampeln in der Sommerzeit die Innenstadt. Rund 500 Geranienpflanzen werden im Rahmen der diesjährigen Landesgartenschau die Fußgängerzone in Würzburg schmücken. Nachdem die Firma Flower & Shower aus Holland die Pflanzen gestern und heute (22. und 23. Mai) samt Blumenampeln an den Straßenlaternen angebracht hat, dürfen sich Gäste und Würzburger auf eine Blütenpracht in rot und pink freuen.

Flower Power in Rot in Pink

Bis zum Herbst sorgen Geranien in 68 Blumenampeln für einen leuchtenden Blickfang. „Geranien sind unermüdliche und pflegeleichte Dauerblüher und garantieren mit den gewählten Farben rot und pink eine tolle Fernwirkung“, begründet Wolfgang Weier vom Stadtmarketing die Wahl. „Wir haben uns hier auch eng mit dem Gartenamt der Stadt Würzburg abgestimmt, die auch in diesem Jahr wieder die Blumenpyramiden in der Innenstadt aufgestellt haben“ so Weier weiter. Bis zum Herbst dürfen sich die Würzburger und ihre Gäste an den Blüten in rot und pink erfreuen.

Standorte der Blumenampeln

Entlang der Straßenbahnlinie in der Innenstadt vom Dominikanerplatz bis zum Polizeipräsidium in der Augustinerstraße und über die Alte Mainbrücke werden die Blumenampeln farbenfrohe Akzente setzen. Spätestens bis Ende Juni werden die Blumen ihre volle Pracht entfaltet haben. „Die Innenstadt blüht mit den leuchtenden Geranien in den Sommermonaten richtig auf und ergänzen sich perfekt mit den Blumenpyramiden“, freut sich auch Vorstandsvorsitzender Christian Dotzel.

Kosten übernimmt WümS

Die Kosten für die Blumenampeln übernimmt zu großen Teilen das Stadtmarketing „Würzburg macht Spaß“. Ebenso die Ausgaben für die Kultivierung der Pflanzen, den Transport, Auf- und Abhängung sowie Pflege durch die Firma Flower & Shower. Damit alle Wunschstandorte bis in die Plattnerstraße und bis zum Ende der Augustinerstraße berücksichtigt werden konnten, unterstützt die Stadt Würzburg das Projekt mit einem kleinen Zuschuss. Die Blumenampeln speichern bis zu 25 Liter Wasser. Eine Bewässerung ist dadurch in der Regel nur alle zwölf Tage notwendig. Das macht die Pflege etwas einfacher und hält den Aufwand gering.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung von Würzburg macht Spaß e.V.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT