Banner
Fahrräder. Symbolfoto: Pascal Höfig
Fahrräder. Symbolfoto: Pascal Höfig

Große Fahrradbörse in Würzburg

Wer sein unbenutztes oder altes, aber dennoch funktionsfähiges Fahrrad loswerden möchte, der hat am kommenden Samstag, den 19. Mai 2018, auf der Radbörse die Möglichkeit dazu. Man muss hierfür einfach das Fahrrad zum Veranstaltungszentrum Heiligkreuz in der Hartmannstr 29 bringen. Verkauft wird dann über den Veranstalter. Natürlich kann jeder auch Ausschau nach einem neuen Drahtesel halten. Alle weiteren Infos zum Ablauf gibt es hier.

Was wird angekauft?

Angekauft und verkauft werden gebrauchte Fahrräder, Fahrradzubehör und Ersatzteile, sowie Kinderfahrzeuge, Inliner, Fitnessgeräte und andere Sportgeräte.

Wie funktioniert’s?

Warenannahme
Von 10 bis 12:30 Uhr liefert man alle Gegenstände, die man zum Verkauf anbieten möchten. Die persönlichen Daten und die Ware wird dann registriert und man nennt den gewünschten Festpreis oder den Verhandlungsspielraum.

Verkauf durch die Veranstalter
Von 13 bis 15 Uhr kümmern sich die Veranstalter um den Verkauf der Ware. So spart man als Verkäufer Zeit, Mühe und Standmiete.

Rectangle
topmobile2

Abrechnung
von 15:30 bis 17 Uhr werden die Verkaufserlöse ausgezahlt. Vom erzielten Verkaufspreis behält der Verkehrsclub Deutschland (VCD) e.V. 15% zur Kostendeckung sowie für zukünftige radverkehrsfördernde Aktionen ein. Verkaufserlöse und Gegenstände, die nicht bis zum Ende der Veranstaltung abgeholt werden, gehen in das Eigentum der Veranstalter über.

Wer ist der Veranstalter?

Verkehrsclub Deutschland (VCD) Kreisverband Mainfranken-Rhön e.V., Stadt Würzburg und Agenda 21.

Noch Fragen?

Es gibt Fragen zum Verkauf oder ähnliches? Einfach eine E-Mail an Evamaria.englert@vcd-bayern.de schicken oder auf die Website der Radbörse schauen: www.radbörse-würzburg.de

Banner 2 Topmobile