Nightfever in der Würzburger Karmlitenkirche. Foto: Nightfever Würzburg
Nightfever in der Würzburger Karmlitenkirche. Foto: Nightfever Würzburg

Nach dem Shopping in die Kirche

Die langen „Nightfever“-Gebetsabende haben in Würzburg eine schöne Tradition: Die Besucher schätzen die Erfahrung, nach dem Stadtbummel oder während einer Kneipentour eine Kerze geschenkt zu bekommen und diese in der Karmelitenkirche in der Sanderstraße anzuzünden – begleitet von guter Musik und einer inspirierenden Atmosphäre. Am Samstag ist es wieder so weit!

Persönliche Gebete, feierliche Komplet und Co

Der „Nightfever“-Abend beginnt um 18.00 Uhr mit einem feierlichen Gottesdienst, der im Anschluss in eine Zeit für persönliches Gebet mündet. Um 21.00 Uhr folgt ein Vortrag in der Krypta der Kirche. Dabei dürfen die Zuhörer viele wertvolle Impulse für ihr Glaubensleben erwarten.

Die feierliche Komplet, das traditionelle Nachtgebet der Kirche, rundet den „Nightfever“-Abend schließlich stimmungsvoll ab. Dazwischen besteht die Gelegenheit zum Empfang des Bußsakraments, für gute Gespräche oder einfach mal zum Abschalten. Die jungen Helfer der internationalen Glaubensinitiative freuen sich auf alle Gäste und hoffen, dass möglichst viele in der Sanderstraße vorbeikommen. Es lohnt sich!

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Nightfever Würzburg.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT