Das Rathaus in Würzburg. Foto: Pascal Höfig
Das Rathaus in Würzburg. Foto: Pascal Höfig

Unsere Tipps für warme Tage in und um Würzburg

Die Frühlingsgefühle wachsen und man hat wieder Lust mehr zu unternehmen, aber kaum Geld für lange Strecken oder teure Eintritte? Dann ist diese Liste ideal für euch, denn für diese Unternehmungen muss man nicht weit reisen und viel Geld braucht man eigentlich auch nicht.

Spaziergang

Es mag befremdlich klingen, aber ein Spaziergang kann sehr schön sein, vor allem um die Frühjahrsmüdigkeit zu überwinden. Die frische Luft und die schüchterne Frühlingssonne tun ihr Bestes um Lebensgeister zu wecken. Eine Runde im Ringpark, im Hofgarten oder ein Spaziergang zur Festung ist nicht nur schön sondern auch äußerst gesund. Auch kann man zu Fuß durchaus mal die anderen Stadtteile Würzburgs erkunden – warum nicht mal durchs „Städtle“ Heidingsfeld bummeln oder schöne Ecken im Frauenland erkunden!

Picknick

Einfach eine Decke schnappen, ein bisschen was zu essen einpacken und ein sonniges Fleckchen suchen. So ein Picknick bei Sonnenschein hat auf jeden Fall was. Auch hier gibt es zahlreiche Orte, an denen man sich niederlassen kann. Wie wäre es zum Beispiel am Main, in den Weinbergen oder unter den Bäumen im Ringpark?

Radtour

Das Rad hat den ganzen Winter über unbenutzt im Keller oder im Fahrradunterstand verbracht? Dann wird es Zeit, den alten Drahtesel auf Vordermann zu bringen und fit für die neue Saison zu machen. Ob nun ein Ausflug nach Sommerhausen oder einfach ein Stück am Main entlang fahren, Würzburg bietet jede Menge Möglichkeiten für eine sommerlich schöne Radtour.

Flohmarkt

Man muss ja nicht immer was kaufen, wenn man auf einem Flohmarkt ist. Ab und zu ist es auch mal ganz schön, von Stand zu Stand zu bummeln, sich die Waren anzuschauen und einfach nur die Atmosphäre zu genießen. Und wenn doch mal das ein oder andere Schnäppchen dabei sein sollte, dann darf man wohl auch mal zuschlagen. Der wohl größte und beliebteste Flohmarkt in Würzburg ist der Flohmarkt auf den Mainwiesen, aber auch kleinere Flohmärkte, wie beispielsweise der Flohmarkt an der Adalberokirche, locken uns an warmen Tagen an die frische Luft. Hier findet ihr übrigens eine Übersicht zu allen bevorstehenden Flohmärkten in und um Würzburg.

Fotografieren

Würzburg bietet so viele schöne Motive, die gerade danach verlangen, fotografiert zu werden – und damit meinen wir nicht nur die Festung und das Käppele! Da muss man nicht mal eine teure Kamera haben, denn die Stadt zeigt sich stets von der Schokoladenseite, vor allem bei schönem Wetter. Auch für Familienbilder oder vielleicht das neue Profilbild gibt es genug Orte für wunderschöne Hintergründe. Es lohnt sich also, einfach mal nach draußen zu gehen und die Stadt zu erforschen!

Campen gehen

Wenn es auf den Sommer zugeht und die Nächte warm genug sind, dann spricht nichts gegen einen spontanen Kurzurlaub in der umliegenden Natur. Wer kein Zelt hat leiht sich eins, schnappt sich am besten noch so viele Freunde, wie ins Zelt reinpassen und ab geht die Post. Dabei Würstchen grillen am Lagerfeuer und bei einem Bier die Sterne zählen. Aber vorsichtig sein, wo das Lager aufgeschlagen wird und vorher informieren, was erlaubt ist und was nicht! Wer auf Nummer sicher gehen will, bekommt hier eine Auswahl an Orten zum Campen in und um Würzburg.

 

Anzeige

Würzburg, was geht?

Kein Event mehr in und um Würzburg verpassen? Dann schau am Besten auf unserem Veranstaltungskalender vorbei. Dort findest du alle Events rund um Festivals, Party, Fashion, Sport und vieles mehr. Hier geht’s zur Übersicht.

Konzert. Symbolfoto: Pascal Höfig

Konzert. Symbolfoto: Pascal Höfig

Du veranstaltest selbst Events, die auf keinen Fall in unserem Kalender fehlen dürfen? Dann kannst du hier dein Event melden.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT