"The other store" in der Schönbornstraße. Foto: Würzburg erleben
"The other store" in der Schönbornstraße. Foto: Würzburg erleben

Bekleidungsgeschäft „the other store“ muss schließen

Nach nur wenigen Monaten muss der Klamottenladen „the other store“ in der Schönbornstraße wieder schließen. Erst im September 2017 hat im ehemaligen Zapata das Bekleidungsgeschäft eröffnet, jetzt ist auf der Facebook-Seite des Ladens zu lesen, dass geschlossen werden muss und es einen Räumungsverkauf geben wird.

Insolvenzverfahren

Grund der Schließung ist das Insolvenzverfahren gegen den Ladenbetreiber, die Zapata Würzburg GmbH, das zum 1. März 2017 eröffnet wurde. Bereits Ende 2016 geriet das Unternehmen mit Sitz in Zell in Schieflage, ist bei der Kanzlei HWR Insolvenzverwaltung zu lesen. Umsatzrückgänge hatten eine Umstrukturierung zur Folge. Zudem kam das überraschende Abspringen eines Kooperationspartners für den neuen Laden in der Schönbornstraße dazu, so die Mainpost.

Der „Conceptstore“ sollte ursprünglich mit einem weiteren Würzburger Modeunternehmen aufgezogen werden, welches schon zwei Läden in der Stadt hat, heißt es in der Mainpost. Allerdings sei nach Umbaumaßnahmen, Übernahme der Mitarbeiter und Eröffnung von „the other store“ der Kooperationspartner abgesprungen, berichtet die Mainpost.

Rettungsversuch offensichtlich gescheitert

Zapata-Geschäftsführer Torsten Selesch erklärte gegenüber der Mainpost, dass das Unternehmen in puncto Waren, Umbau und Personal bereits in Vorleistung gegangen wäre und diese Investitionen nicht alleine zu tragen wären. Rettungsversuche, den Laden zu halten, sind offensichtlich gescheitert, da die Schließung nun offiziell ist.

Das im Jahre 1985 gegründete Unternehmen Zapata betrieb zuletzt 14 Filialen im gesamten süddeutschen Raum und beschäftigte über 250 Mitarbeiter.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT