Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Foto: Freiwillige Feuerwehr Estenfeld
Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Foto: Freiwillige Feuerwehr Estenfeld

Erneut Brandstiftung in Estenfeld: Gartenhaus vollständig zerstört

In der Nacht zum Donnerstag ist ein Gartenhaus in Estenfeld (Lkr. Würzburg) Flammen aufgegangen und vollständig niedergebrannt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Nach einer Begutachtung des Brandorts geht die Kripo Würzburg aktuell davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt worden war. Die Beamten hoffen nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Foto: Freiwillige Feuerwehr Estenfeld

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Foto: Freiwillige Feuerwehr Estenfeld

Kurz nach 01.00 Uhr war die Mitteilung über das brennende Gartenhaus am Ostring bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken eingegangen. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Estenfeld, Kürnach und Mühlhausen waren rasch vor Ort. Die Einsatzkräfte konnten jedoch nicht mehr verhindern, dass das Gartenhaus vollständig niederbrannte.

Zahlreiche Einsatzkräfte löschten den Brand. Foto: Freiwillige Feuerwehr Estenfeld

Zahlreiche Einsatzkräfte löschten den Brand. Foto: Freiwillige Feuerwehr Estenfeld

Tatzusammenhang nicht ausgeschlossen

Die Ermittlungen zur Brandursache hat noch am Donnerstag die Kriminalpolizei Würzburg übernommen. Die Beamten gehen inzwischen von Brandstiftung aus. Auch wenn ein Tatzusammenhang mit den zurückliegenden Scheunenbränden in Estenfeld nicht ausgeschlossen werden kann, gibt es derzeit keine konkreten Hinweise, die einen solchen Schluss zulassen würden.

Um den Gartenhausbrand aufklären zu können, hofft die Kripo Würzburg nun auch auf Zeugenhinweise:

  • Wer hat vor, während oder nach dem Brand im Umfeld des Gartenhauses am Ostring eine verdächtige Person oder ein verdächtiges Fahrzeug beobachtet?
  • Wer kann Hinweise zu einem möglichen Brandstifter geben?
  • Wer hat sonst etwas Verdächtiges beobachtet, das mit dem Brand im Zusammenhang stehen könnte?

Mögliche Zeugen werden dringend gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT