Am Hafen in Barcelona. Foto: Meliz Kaya
Am Hafen in Barcelona. Foto: Meliz Kaya

Wo Sie ein Boot mieten und beste mediterrane Küche genießen können

Der Sommer rückt mit immer größer werdenden Schritten näher und die Monate März und April eignen sich optimal, um den nächsten Urlaub zu planen. Sind Sie auf der Suche nach einer Kombination aus Reisen und Essen? Viele von uns möchten neben Sonne und Meer auch die kulinarischen Spezialitäten des jeweiligen Landes genießen. Für ein völlig neues Reiseerlebnis und einen einzigartigen Perspektivenwechsel können Sie Ihren Urlaub auf einem Boot verbringen. Glücklicherweise ist es heute für jeden möglich, in zahlreichen Küstengebieten des Mittelmeeres verschiedene Bootstypen zu mieten. In Mittelmeerländern wie Italien und Spanien erwarten Sie erstaunliche Naturkulissen und hervorragende regionale Köstlichkeiten der mediterranen Küche erwarten.

Segeln oder ganz allgemein Urlaub auf einem Boot zu machen, ist eine Erfahrung, die für jeden zugänglich geworden ist und es werden immer mehr, die sich für eine Auszeit auf dem Wasser entscheiden. Wer noch nie Ferien auf einem Boot gemacht hat, kann auf der Online-Buchungsplattform von Nautal einfach und sicher Boote mit oder ohne Skipper mieten. Und wenn Sie noch nicht genau wissen, wohin es diesen Sommer gehen soll, empfehlen wir hier einige Küstenabschnitte Italiens und Spaniens – Orte an denen es wahre Schmankerl zu entdecken gibt.

Essen und Reisen in Bella Italia

Italien ist zweifelsohne das beliebteste Reiseziel für Gourmets und Liebhaber exquisiter mediterraner Küche. Italiener wissen wirklich, wie sie Zutaten mit handwerklichem Geschick zu vorzüglichen Gerichten verwandeln.

Wenn es Sie in den Süden Italiens lockt, ist die traumhafte Costa Smeralda ein ausgezeichnetes Ziel auf Ihrer kulinarischen Reise an Bord eines gemieteten Bootes auf der Insel Sardinien. Erkunden Sie die Küste aus einer völlig neuen Perspektive und kosten Sie nach einem Segeltörn hindurch der vielen Inseln des La Maddalena Archipels den leckeren Ziegenkäse und die ausgezeichnete Wurst aus regionaler Herstellung. Insbesondere die Käsesorten aus der Region von Oristano sind ein wahrer Gaumenschmaus.

Wo wir gerade über Käse sprechen, ist es quasi unmöglich dabei nicht auch an Wein zu denken. In diesem Fall sollten Sie die Segel in Richtung Toskana setzen. Genießen Sie auf dem Sonnendeck Ihres Bootes mit einem Glas Chianti in der Hand den fantastischen Ausblick auf vorbeiziehende Dörfer. Legen Sie an und kosten Sie die regionale Küche, die mit Fleisch- und Fischgerichten wie dem bekannten Schmortopf namens Scottiglia oder der aus Livorno stammenden Fischsuppe Cacciucco auf ganzer Linie überzeugt.

Wieder zurück in Süditalien, können Sie beispielsweise ein Boot in Neapel mietet und die Insel Capri ansteuern, um die aus dem tiefblauen Wasser ragenden Felsen zu bewundern. Oder Sie segeln bis zur Insel Ischia, die für ihre einzigartigen Thermalquellen berühmt ist. Wer auf einem Landgang das Beste der Cucina Italiana kosten möchte, der sollte unbedingt eine originale neapolitanische Pizza Margherita sowie die aus knusprigen Blätterteig hergestellte Gebäckspezialität Sfogliatelle oder Spaghetti al pomodoro fresco probieren.

Lecker essen. Foto: Katharina Kraus

Lecker essen. Foto: Katharina Kraus

Neben der weltberühmten neapolitanischen Pizza und Pasta bietet jede Region Italiens traditionelle und regionale Gerichte. Von Neapel aus können Sie sich mit einem gemieteten Boot in Richtung Amalfiküste begeben. Die Gegend ist bekannt für ihre fabelhaften Zitronen und den daraus hergestellten Likör Limoncello. Erfrischen Sie sich mit einem kühlen Limoncello während Sie über kristallklares Wasser gleiten und Ihren Blick über die vielen farbenfrohen Häuser auf den steil aufragenden Felsen schweifen lassen.

Essen und Reisen in Spanien

Die Küste von Girona ist ein echter Geheimtipp und gleichzeitig als die wilde Küste Spaniens bekannt. Wenn Sie ein Boot an der Costa Brava mieten, kommen Sie vorbei an schroffen Felsklippen, während Ihnen eine angenehme nach Salz duftende Meeresbrise sanft durchs Haar weht. Besuchen Sie unbedingt die sehenswerte Altstadt von Girona und reservieren Sie einen Tisch im Restaurant El Celler in Can Roca, bei den Brüdern Roca. Das Restaurant wurde mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet. Es ist nicht unbedingt für jeden Geldbeutel geeignet, aber eine einmalige gastronomische Erfahrung! Auf deren Speisekarte vereinen sich Genuss, Genie und die Geschichte eines erfolgreich geführten Familienbetriebs.

Setzen Sie Ihre Reise entlang der Costa Brava fort. In Sitges, ebenfalls in Katalonien und nicht weit von Barcelona entfernt, empfehlen wir Ihnen, das traditionelle Gericht mit dem Namen Xatonada zu probieren: ein typischer Salat aus der Comarca Garraf, ein Gemeindeverband zwischen den Provinz-Hauptstädten Barcelona und Tarragona. Die Hauptbestandteile sind Endiviensalat, Anchovis, Oliven, roher Thunfisch und Bacalao (Kabeljau) sowie eine Sauce auf Basis gerösteter Mandeln oder Haselnüsse. Wenn Sie sich für einen Bootscharter in Barcelona entscheiden, ist Sitges nur einen Katzensprung entfernt und eignet sich wunderbar als Tagesausflugsziel.

Urlaub am Meer. Symbolbild: Pascal Höfig

Urlaub am Meer. Symbolbild: Pascal Höfig

Ganz klar, dass Sie auch eine echte Paella probieren möchten, wenn Sie in Spanien mit einem Boot unterwegs sind. Zwei ideale Orte sind die Hafenstädte Alicante und Valencia. Da beide Städte sehr nahe beieinander liegen, wäre eine kulinarische Segelroute auf der Suche nach den besten Paella-Restaurants entlang der Costa Brava und der Costa Blanca für Fans der spanischen Küche genau das Richtige. Denn neben vielen regionalen Köstlichkeiten sind Ihnen auch viele Sonnenstunden garantiert! Vergessen Sie nicht die herrlichen Weine der Anbaugebiete València und Alacant zu kosten.

- ANZEIGE -