Beschmierte Lärmschutzwände neben den Bahngleisen. Foto: Pascal Höfig
Foto: Pascal Höfig

Gefährliche Abenteuerlust: Kinder beschmieren Lärmschutzwand an Bahngleis

Am Samstag, gegen 18:00 Uhr, kam es an einer Lärmschutzwand in der Neubergstraße zu einer Sachbeschädigung durch Graffiti-Schmierereien.

Zwei Kinder, im Alter von 13 und 14 Jahren, hatten aus Abenteuerlust damit begonnen die Schutzwand, welche die am Stadtring gelegene Bahnstrecke von der Neubergstraße trennt, mit Farbe zu beschmieren.

Flucht über Gleise

Aufgrund der Mitteilung eines Augenzeugens konnten die beiden Kinder jedoch wenig später durch mehrere Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt festgestellt werden. Eine anschließende Flucht der beiden, welche teilweise halsbrecherisch über die Gleisanlagen der Bahnstrecke führte, endete in den Armen einer der hinzugerufenen Streifenwagenbesatzungen.

Rund 5.000 Euro Schaden

Die beiden Kinder wurden anschließend zur Polizeiinspektion Würzburg-Stadt verbracht und dort in die Obhut ihrer Eltern übergeben. Zuvor wurden die mitgeführten Farbspraydosen, sowie eine für das Aufzeichnen der Aktion verwendete Videokamera durch die Polizeibeamten sichergestellt.

Die zwei Freunde müssen sich nun für den entstandenen Schaden, welcher auf ca. 5.000 Euro geschätzt wird, verantworten. Nach der erfolgten Sachverhaltsaufnahme durch die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt werden die weiteren Ermittlungen nun zuständigkeitshalber durch die Bundespolizeiinspektion Würzburg geführt.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT