Banner
Die B27 in Richtung Karlstadt. Foto: Pascal Höfig
Die B27, B8 und B19 sowie Autobahnen

Gefährlicher Überholvorgang auf B27: Unbekannter Autofahrer verursacht Unfall

KARLSTADT/B27. Ein Unbekannter Fahrzeugführer leitete am Samstagnachmittag, um ca. 16:00 Uhr, einen Überholvorgang auf der B27 in Fahrtrichtung Karlstadt ein. Dieser wollte nach Zeugenaussagen scheinbar eine Fahrzeugschlange mit ca. fünf Fahrzeugen, trotz sichtbaren Gegenverkehr, überholen.

Um einen Frontalzusammenstoß mit dem Verursacher zu vermeiden, leitete der Fahrzeugführer eines blauen Ford Focus, eine Vollbremsung ein. Hierdurch wurde dem Raser das Beenden des Überholvorgangs, mit einem Abstand von ca. 5m zum Begegnungsverkehr, ermöglicht.

Auffahrunfall durch Vollbremsung

Durch die Vollbremsung des Fords, war der direkt dahinter fahrende Fahrer eines BMW ebenso gezwungen eine Vollbremsung durchzuführen. Hierbei fuhr der BMW-Fahrer auf das sich im Bremsvorgang befindende Fahrzeug auf. An beiden Fahrzeugen entstand hierdurch mittlerer Sachschaden.

Rectangle
topmobile2

Rücksichtsloses Verhalten

Nach ersten Ermittlungen wurde bei dem Unfall keine Person verletzt. Das überholende Fahrzeug entfernte sich von der Unfallörtlichkeit. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen hellfarbenen Pkw (vermutlich Opel Zafira, oder ähnliches) gehandelt haben.

Alle Beteiligten schätzen den Überholvorgang als absolut gefährlich, rücksichtslos und unnötig ein. Aus diesem Grund wurde ein Ermittlungsverfahren gegen diesen eröffnet.

Um Zeugenhinweise wird dringend gebeten. Hierzu ist die Polizeiinspektion Karlstadt unter 09353/9741-0 zu kontaktieren.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Karlstadt.

Banner 2 Topmobile