Rettungswagen im Einsatz. Foto: Pascal Höfig
Rettungswagen im Einsatz. Foto: Pascal Höfig

Schwerer Unfall aufgrund Schneeglätte

ROTHENBUCH, LKR. MAIN-SPESSART. Am Samstagvormittag war es auf der Bundesstraße 26 zu einem folgenschweren Verkehrsunfall gekommen. Die Fahrerin eines VW Golf geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte dort gegen einen VW Bus. Sie erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Auch die zwei Insassen des Busses erlitten schwere Verletzungen und mussten zur Behandlung in Kliniken gebracht werden.

Eine 77–Jährige war aus Rothenbuch kommend gegen 10.00 Uhr auf der Bundesstraße 26 unterwegs. Dem aktuellen Sachstand nach geriet die Golf–Fahrerin aufgrund von Schneeglätte auf die Gegenfahrbahn und es kam zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden VW-Bus.

Der Rettungshubschrauber der ADAC Luftrettung "Christoph 18" Foto: Pascal Höfig

Der Rettungshubschrauber der ADAC Luftrettung „Christoph 18“ Foto: Pascal Höfig

Der 61-Jährige Fahrer des Busses und seine 29 Jahre alte Beifahrerin erlitten beide ebenfalls schwere Verletzungen. Die Lenkerin des Golf wurde in dem Pkw eingeklemmt. Ein Rettungshubschrauber flog die Seniorin nach der Reanimation vor Ort schließlich in ein Krankenhaus.

Die Bundesstraße muss für die Unfallaufnahme komplett gesperrt werden. Hier erhielt die Polizei aus Lohr am Main Unterstützung durch die Floriansjünger aus Lohr am Main, Laufach, Rechtenbach, Neuhütten und Rothenbuch. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde auch ein Sachverständiger zur Unfallaufnahme hinzugezogen. Die Fahrbahn wird ab 13.15 Uhr (Stand 12.45 Uhr) voraussichtlich wieder frei sein.

Symbolfoto: Pascal Höfig

Symbolfoto: Pascal Höfig

UPDATE DER POLIZEI (19.37 UHR):

Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass die 77-jährige Lenkerin des VW Golf trotz der intensiven Bemühungen der Ärzte heute Nachmittag an den Folgen ihrer schweren Verletzungen verstorben ist.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT