Polizeiinspektion. Foto: Pascal Höfig
Polizeiinspektion. Foto: Pascal Höfig

Betrunken zur Polizei gefahren

MARKTHEIDENFELD. LKR. MAIN-SPESSART. Am frühen Sonntagmorgen kam ein 30-jähriger Autofahrer zur hiesigen Dienststelle, um einen Verkehrsunfall zu melden. Er blieb in der Ulrich-Willer-Straße von Marktheidenfeld an einem geparkten Pkw hängen. Dabei entstand bei diesem ein Sachschaden von schätzungsweise 3.000 Euro.

Führerschein beschlagnahmt

Den Beamten fiel auf, dass der Fahrer scheinbar nicht mehr Herr seiner Sinne war. Dies bestätigte sich bei einem Alkoholtest, der einen Wert von knapp zwei Promille ergab.

Dem 30-jährigen wurde noch an Ort und Stelle der Führerschein beschlagnahmt. Außerdem erwartet ihn ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Marktheidenfeld.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT