Herbstlaub. Symbolfoto: Pascal Höfig
Herbstlaub. Symbolfoto: Pascal Höfig

Coole Aktivitäten für graue Herbsttage in Würzburg

So langsam wird es richtig ungemütlich draußen und man würde sich am liebsten den ganzen Tag Zuhause verkriechen. Grundsätzlich spricht ja nichts gegen „Netflix and Chill“, dennoch haben wir hier ein paar Alternativen zusammengefasst, wie man die trostlose Jahreszeit in Würzburg ein wenig spannender gestalten kann.

Für die Kälteresistenten

Die Kälte macht einem nichts aus? Dann packt die Kamera ein und ab vor die Tür! Wenn am Morgen noch die Sonne scheint bekommt man garantiert ein paar tolle Aufnahmen hin, egal ob man Hobby- oder Profifotograf ist. Eine tolle Location zum Fotografieren wäre z.B. das Käppele oder der Residenzgarten. Wer mal raus aus Würzburg möchte, für den könnte das gemütliche Sommerhausen eine gute Alternative sein. Zudem beginnt dort am 1. Adventswochenende der Sommerhäuser Weihnachtsmarkt.

Mal wieder Kind sein

Wer in Würzburg etwas Außergewöhnliches machen möchte, für den könnten die Exit Games in der Bahnhofstraße interessant sein. Dort wählt man zwischen 3 verschiedenen Escape Rooms wie zum Beispiel der Mission “Secret Service”. Die Spielidee ist, dass man einen Raum betritt, sich dann die Tür verschließt und man nun innerhalb von 60 Minuten Rätsel lösen und versteckte Hinweise kombinieren muss. Ziel ist es die Mission erfolgreich zu erfüllen, sodass sich am Ende des Spieles die Tür wieder öffnet.

Zuhause mit Freunden

Keine Lust, raus zu gehen? Kein Problem! Wie wäre es mit Kochen oder Backen Zuhause bei Freunden? Da die Weihnachtszeit schon bald vor der Tür steht könnte man zum Beispiel gemeinsam ein altes Rezept von der Großmutter ausprobieren. Oder man macht daraus direkt einen Kochwettbewerb. Jeden Adventssonntag kocht ein anderer, am Ende werden Punkte vergeben und der Gewinner bekommt zu Weihnachten ein kleines Geschenk – à la „Das perfekte Adventsdinner!“.

Ruhe genießen

Für die, die diese ruhige Zeit lieber alleine verbringen wollen, haben wir natürlich auch einen Tipp. Man hat sich schon ewig etwas vorgenommen, aber nie war der richtige Zeitpunkt? Egal, ob es ein Instrument lernen, mal wieder basteln oder man sein Handwerk auf die Probe stellen wollte. Jetzt ist absolut die beste Zeit dafür. Wer etwas Unterstützung benötigt, kann beispielsweise einen VHS-Kurs in Würzburg besuchen. Hier wird von Spanisch lernen bis hin zum afrikanischen Trommeln alles angeboten. Wenn das alles nichts ist, dann hilft wohl nur noch eine Kanne Tee, eine Wärmflasche und ein gutes Buch – so kann der Winter kommen!

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT