Rauchmelder sind einfach zu montieren. Foto: Pascal Höfig
Rauchmelder sind einfach zu montieren. Foto: Pascal Höfig

WVV informiert: Rauchmelderpflicht zum Jahreswechsel!

Ein kleines weißes Kästchen, das im Ernstfall Leben retten kann? Die Rede ist von Rauchmeldern. Bisher hatte nur jeder zweite oder dritte Haushalt einen solchen Melder vorzuweisen. Zum Jahreswechsel wird es einen Umschwung geben, indem eine allgemeine Rauchmelderpflicht in allen Wohnräumen eingeführt wird.

Lebensretter

Rauchmelder sind extrem sinnvoll und können beim Feuerausbruch Leben retten. Oftmals sind es noch nicht einmal die Flammen, die zum Tot führen, sondern die giftigen Rauchgase, die ein Feuer verursacht. Innerhalb weniger Atemzüge kann hier bereits die Bewusstlosigkeit eintreten oder im schlimmsten Fall sogar der sofortige Tod.

Fristen

Bereits seit dem 1. Januar 2013 gilt für sämtliche Neu- und Umbauten eine gesetzliche Einbaupflicht. Sprich, wer sich ein neues Eigenheim baut, sollte streng darauf achten, ausreichend Rauchmelder im Haus anzubringen. Bisher waren bestehende Bauten von dieser Regelung befreit. Dies ändert sich jedoch zum 31. Dezember 2017. Pünktlich zum Jahreswechsel müssen auch die Bestandsbauten nachrüsten und Rauchmelder installieren.

Wie? Wo? Was?

Jetzt stellt sich natürlich für viele die Frage: „Wo genau müssen denn die Rauchmelder angebracht werden?“. Die Antwort auf diese Frage liefern die Experten der WVV: Die Rauchmelder sind zum Jahreswechsel in allen Schlaf- und Kinderzimmern anzubringen, in allen Fluren, die zu Aufenthaltsräumen führen. Dies gilt auch bei Einfamilienhäusern mit offenen Treppenräumen. Hier muss auf jedem Stockwerk ein Rauchmelder installiert werden.

Ab 2018 gilt Rauchmelderpflicht! Foto: Pascal Höfig

Ab 2018 gilt Rauchmelderpflicht! Foto: Pascal Höfig

Einbau und Wartung

Gesetzlich geregelt ist, dass Rauchmelder durch den Eigentümer des Hauses oder der Wohnung anzubringen sind. Bezüglich der Wartung ist zwischen Mietwohnungen und eigenem Wohnraum zu unterscheiden. Beim Wohnen zu Miete muss der Mieter, wenn der Eigentümer die Wartung nicht selbst übernimmt, hierfür sorgen. Ist man Besitzer von eigenem Wohnraum so ist man auch für die Instandhaltung der Melder verantwortlich. Diese Vorgaben sind im Artikel 46 der Bayerischen Bauordnung nachzulesen.

Rauchmelder im WVV-Energiesparshop

Die Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH befasst sich umfangreich mit dem Thema Rauchmelder in ihrem Energiesparshop. Wer noch auf der Suche nach den passenden Rauchmeldern für die heimischen vier Wände ist, der sollte auf jeden Fall einen Blick in den Shop der WVV werfen. Ein sehr umfangreicher Warenkatalog an Top-Rauchmeldern und jeglichem Zubehör findet man hier ganz einfach und unkompliziert online.

- ANZEIGE -