Bei einer Rangelei zwischen mehreren Unbekannten am Samstagabend, ging die Schaufensterscheibe einer Bank am Grafeneckart zu Bruch. Foto: Pascal Höfig
Bei einer Rangelei zwischen mehreren Unbekannten am Samstagabend, ging die Schaufensterscheibe einer Bank am Grafeneckart zu Bruch. Foto: Pascal Höfig

Hohe Schaden bei Sachbeschädigungen hinterlassen

WÜRZBURG. Nach einer Rangelei zwischen mehreren unbekannten Personen am Samstagabend (21.10.17), in unmittelbarer Nähe einer Bankfiliale an der Straße Beim Grafeneckart, ging dort die Schaufensterscheibe der Filiale zu Bruch. Die genauen Umstände hierfür sind noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Alle beteiligten Personen entfernten sich nach Schadenseintritt unerkannt in Richtung Augustinerstraße. Eine Fahndung verlief negativ. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro.

Durch die Berufsfeuerwehr Würzburg musste, zur Sicherung der Bankfiliale, eine Verschalung im Schaufensterbereich angebracht werden.

Unbekannte hatten die Eingangstüren eines Mehrfamilienhauses in der Peterstraße eingetreten. Foto: Pascal Höfig

Unbekannte hatten die Eingangstüren eines Mehrfamilienhauses in der Peterstraße eingetreten. Foto: Pascal Höfig

Haustürgläser eingetreten

Vom Freitagabend (20.10.17) auf Samstagfrüh (21.10.17) entstand an beiden Eingangstüren eines Mehrfamilienhauses in der Peterstraße ein Sachschaden von mindestens 1500 Euro. Nach Sachlage trat ein bislang unbekannter Täter jeweils die beiden vorderen Glasscheiben der Eingangstüren ein.

Sachdienliche Hinweise nimmt die PI Würzburg-Stadt, Tel.: 0931/457-2230, entgegen.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT