Blaulicht Polizeifahrzeug. Foto: Pascal Höfig
Blaulicht Polizeifahrzeug. Foto: Pascal Höfig

In Schlangenlinien auf A3: Autofahrer gestoppt

Über 2 Promille Atemalkohol

WÜRZBURG. Am Freitagvormittag haben Beamte der VPI Würzburg-Biebelried auf der A 3 einen Schlangenlinienfahrer aus dem Verkehr gezogen. Der Autofahrer stand deutlich unter Alkoholeinfluss.

Gegen 10:40 Uhr hatte ein Verkehrsteilnehmer einen Autofahrer beobachtet, der in Schlangenlinien in Richtung Frankfurt fuhr und dies der Polizei mitgeteilt. Eine Fahndung nach dem Fahrzeug wurde veranlasst.

Betonleitplanke gestreift

Einer Streifenbesatzung der Autobahnpolizei fiel der beschriebene Kleinwagen, der alle drei Fahrstreifen benutzte und die Betonleitplanke leicht streifte, ebenfalls auf. Als der Fahrer die Polizisten bemerkte, wollte er sich offenbar einer Kontrolle entziehen und gab Gas. Bei Heidingsfeld gelang es aber den Beamten, gemeinsam mit einer zweiten Streife, das Fahrzeug zu stoppen.

Beim ersten Kontakt mit dem 46-jährigen Fahrer war schnell klar, dass der Mann betrunken war. Ein Test ergab einen Wert von über 2 Promille Alkohol in seiner Atemluft.

Der Autofahrer aus Niedersachsen musste die Beamten zur Dienststelle begleiten, wo eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt wurde.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT