Das Stadtfest in der Würzburger Innenstadt. – Foto: Pascal Höfig
Das Stadtfest in der Würzburger Innenstadt. – Foto: Pascal Höfig

29. Würzburger Stadtfest

Festivalmeile in Würzburg

Auch in diesem Jahr geht’s am ersten Wochenende nach den Sommerferien wieder rund in der Würzburger Innenstadt. Das 29. Stadtfest geht am 15. und 16. September an den Start und lockt mit rund 170 Stunden Live-Musik und Showprogramm auf verschiedenen Open-Air-Bühnen. Veranstalter ist auch 2017 das Stadtmarketing „Würzburg macht Spaß“ e.V.

Livemusik

Neben Bühnen am Unteren und Oberen Markt, am Vierröhrenbrunnen und in der Eichhornstraße werden auch einige weitere Straßen und Plätze mit Livemusik bespielt, wie z.B. der Barbarossaplatz, die Rückermainstraße, die alte Mainbrücke, die Theaterstraße, die Plattnerstraße und der Sternplatz.

Event-Highlight im Herbst

„Nach den ruhigen und heißen Sommerferien“, so WümS-Geschäftsführer Wolfgang Weier, „bietet Würzburg den Mainfranken zum Herbstanfang noch einmal ein richtiges Event-Highlight. Ob Modenschau oder Lifestyleangebot, Sportvorführungen, Tanzdarbietungen oder Kinderparadies, Süße Meile, Serviceangebot oder Infostände: für jeden Geschmack ist nicht nur gastronomisch etwas dabei.“

Kulinarische Leckereien

Hervorragende Möglichkeiten zum entspannten Verweilen auf dem Stadtfest bieten über 200 Verkaufs- und Informationsstände, die zum Schlendern und Schauen einladen. Dabei darf natürlich eine erstklassige Verpflegung nicht fehlen. Hier bieten Würzburgs Gastronomen einiges: Von Street Food bis hin zum Obststand ist alles vertreten. Ganz egal ob süße Leckereien, fruchtig und gesund oder herzhafte Mahlzeiten, hier wird jeder fündig. Freilich können die Stadtfestbesucher nicht nur durch die Speisekarten bummeln, sondern auch durch alle Geschäfte in der Würzburger Innenstadt, die vielerorts auch innerhalb ihrer Geschäftsräume mit außergewöhnlichen Aktionen teilnehmen.

Offizielle Eröffnung

Die offizielle Eröffnung des Stadtfestes gemeinsam mit dem Schirmherrn Oberbürgermeister Christian Schuchardt findet am Samstag, 16.9.2017 um 10.30 Uhr am Vierröhrenbrunnen statt. Hier erfolgt der traditionelle Bieranstich mit Freibierausschank.

Geboten ist am Stadtfest am 15. September von 15 Uhr bis 22:30 Uhr und am 16. September von 10 Uhr bis 22.30 Uhr.

Sicherheit beim Stadtfest

Zum Stadtfest werden wieder weit über 100.000 Besucher in der Würzburger Innenstadt erwartet. Das Fest war in den vergangenen 28 Jahren stets sicher und friedlich. Auch in diesem Jahr jedoch rückt das Thema Sicherheit wieder in den Blickpunkt des Veranstalters „Würzburg macht Spaß“ und der verantwortlichen Behörden.

Polizeipräsenz erhöht

Die sogenannte Würzburger Sicherheitskonferenz mit Vertretern der Polizei, der Feuerwehr, den Rettungsdiensten und dem städtischen Ordnungsamt hat die Lage zum Stadtfestwochenende aktuell begutachtet. Ziel der Sicherheitsbesprechung war es, das bestehende Sicherheitskonzept erneut zu prüfen und weiter zu optimieren. Obgleich keinerlei Erkenntnisse über eine erhöhte Anschlagsgefahr vorliegen, wurden die Sicherheitsmaßnahmen nochmals erhöht: So ist unter anderem eine höhere Polizeistärke als Fußstreife vorgesehen. Zudem wird die Polizei auch zivil das Stadtgebiet bestreifen.

„Wandelnde Notrufsäulen“

Darüber hinaus wurde ein privater Sicherheitsdienst beauftragt. Dazu wurde das Stadtgebiet in 6 Parzellen eingeteilt, so dass insgesamt 18 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der privaten Sicherheitsfirma – 6 am Freitag, 12 am besucherstärkeren Samstag – als „wandelnde Notrufsäulen“ rasch und unmittelbar vor Ort Situationen erkennen und melden können.

Auch der Kommunale Ordnungsdienst wird präsent sein. Die vier Hauptbühnen werden jeweils mit 4 professionellen Ordnern versehen, die einerseits beobachten und melden sollen, andererseits Hilfeleistungen und Auskünfte geben können.
Zusätzlich werden wieder die Rettungsdienste mit zwei Anlaufstellen in der Innenstadt vertreten sein.

Das komplette Programm zum Stadtfest 2017.

Artikel beruht auf Informationen des Stadtmarketings „Würzburg macht Spaß e.V.“

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT