Mit Flasche auf 19-Jährigen losgegangen

Zu dritt auf Einen losgegangen

WÜRZBURG. In den Morgenstunden des Donnerstag wurde ein 19-Jähriger durch drei bislang unbekannte Täter in der Karmelitenstraße angegriffen. Hierbei soll auch eine abgebrochene Flasche zum Einsatz gekommen sein.

Das Opfer erlitt hierbei Schnittverletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Über die integrierte Leitstelle erhielt die Polizei gegen 02:00 Uhr Kenntnis über eine Person mit Schnittverletzungen, die sich aktuell in Behandlung des Rettungsdienstes befand.

Angriff in der Karmelitenstraße

Bei der Sachverhaltsaufnahme durch die Beamten stellte sich dann heraus, dass der geschädigte Landkreisbewohner eine Stunde zuvor Opfer eines tätlichen Angriffs in der Karmelitenstraße wurde.

Drei noch unbekannte Täter gingen nach dessen Schilderungen gemeinsam auf den Geschädigten los.

Einer von ihnen soll ihm hierbei mit einer abgebrochenen Flasche Schnittverletzungen am Arm und im Gesicht beigebracht haben.

Zur Behandlung musste sich der Geschädigte in eine Würzburger Klinik begeben. Die Täter flüchteten unerkannt.

Nachdem der Vorfall erst mehr als eine Stunde später bei der Polizei gemeldet wurde, blieb eine umgehend eingeleitete Fahndung erfolglos.

Der Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, welcher nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt, bittet Personen, die zur fraglichen Zeit Feststellungen in dieser Sache tätigten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 zu melden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT