Fliegende Fäuste in Würzburger Diskotheken

Männer schlagen drei Personen und flüchten anschließend

WÜRZBURG. In der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 03:45 Uhr kam es zu einer Körperverletzung in einer Diskothek in der Haugerpfarrgasse.

Die Auseinandersetzung begann zunächst damit, dass einer der bislang unbekannten Täter einen 29 Jahre alten Mann in der Diskothek bezichtigte, ihn geschubst zu haben.

Die 25-jährige Ehefrau des Geschädigten ging dazwischen und bekam von dem Unbekannten unvermittelt einen Schlag ins Gesicht.

Der zweite, ebenfalls noch unbekannte Täter, schaltete sich mit ein und schlug auch ihren Ehemann mehrfach ins Gesicht.

Anschließend sollte die Angelegenheit vor der Diskothek geklärt werden, weshalb sich die Beteiligten nach draußen begaben.

Dies führte dazu, dass ein Bekannter der beiden Geschädigten, von den Tätern ebenfalls geschlagen wurde.
Die beiden Täter flüchteten anschließend in unbekannte Richtung.

Alle drei Geschädigten wurden leicht verletzt.

Nach Streit in Diskothek: Junger Mann durch Faustschlag verletzt

Zu einer weiteren Auseinandersetzung zwischen mindestens zwei Personen kam es am frühen Sonntagmorgen um 03:35 Uhr in der Augustinerstraße.

Die Polizei stellte vor einer dortigen Diskothek einen tumultartigen Auflauf von zahlreichen Personen fest.

Es konnte in Erfahrung gebracht werden, dass es im Vorfeld offenbar einen Streit gegeben hatte, in dessen Verlauf ein 20-Jähriger einen Faustschlag von einem bislang unbekannten Täter ins Gesicht bekommen hatte und dadurch leicht verletzt wurde.

Deshalb wurden die Beteiligten und andere Personen in ihrem Umfeld von den Türstehern nach draußen verbracht. Der Täter hatte sich schon vor dem Eintreffen der Polizei entfernt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT