Die Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr Zell. Foto: Freiwillige Feuerwehr Zell
Die Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr Zell. Foto: Freiwillige Feuerwehr Zell

Freiwillige Feuerwehr Zell: Kindernotfallausrüstung durch Spenden finanziert

Hilfe für Kinder in Not!

Ein Herz für Kinder beweist die Freiwillige Feuerwehr in Zell. Denn mit ihrem Projekt „Kindernotfallausrüstung – First Responder“ auf der Spendenplattform der Sparkasse Mainfranken Würzburg möchten sie ihre medizinische Notfallhilfe speziell für Kinder verbessern. Da bei Notfällen meist jede Sekunden zählt, können die ortsansässigen, professionell ausgebildeten Ersthelfer der freiwilligen Feuerwehr Zell mit einem entsprechenden Notfallkoffer viel schneller helfen als der verständigte Krankenwagen.

Ihr Spendenziel hat die Freiwillige Feuerwehr Zell längst erreicht, der Anschaffung der Ausrüstung steht somit nichts mehr im Wege. Wir haben uns für die Hintergründe des Projektes interessiert und bei den freiwilligen Helfern nachgefragt:

1. Warum habt Ihr das Projekt „Kindernotfallausrüstung“ ins Leben gerufen?

Vor rund 20 Jahren wurden in Zell, als eine der ersten Landkreisgemeinden, die First Responder durch die Feuerwehr ins Leben gerufen. Auch damals wurde schon ein Koffer für die Kindernotfallversorgung gekauft. Nach mittlerweile unzähligen Einsätzen ist dieser nicht mehr im besten Zustand und zudem auch notfalltechnisch nicht auf dem neuesten Stand der Dinge.

Schon seit längerer Zeit stand also eine Neuanschaffung im Raum, jedoch fehlten immer die entscheidenden Euros. Die Spendenaktion über die Plattform der Sparkasse Mainfranken Würzburg war also die perfekte Möglichkeit für uns diesen Wunsch nun in die Realität umsezten zu können.

2. Was war Euer Ziel für das Spendenprojekt?

Ziel der Aktion war in erster Linie die Finanzierung der neuen Tasche, aber auch die Aufklärungsarbeit stand mit im Raum. Nicht jeder weiß, was ein First-Responder – auch Helfer vor Ort genannt – ist.

3. Wie hat Euch die Spendenplattform „Gut für Mainfranken“ der Sparkasse Mainfranken Würzburg bei der Umsetzung des Spendenprojekts unterstützt?

Die Unterstützung der Sparkasse lief von Beginn an reibungslos. Sowohl bei der Einrichtung des Kontos, bei der Einstellung des Projektes, aber auch bei weiteren Fragen auch in Bezug auf die komplexe Vertragssituation waren die Mitarbeiterinnen der Sparkasse immer erreichbar und konnten kompetent helfende Auskünfte geben.

4. Wie war die Resonanz auf der Spendenplattform auf Euer Projekt?

Werbung war Alles! In erster Linie haben wir über unsere Facebookseite geworben. Man konnte deutlich erkennen, wie einzelne gezielte Posts etwas bewirkt haben. Kaum war ein neuer Beitrag hochgeladen, sind auch schon neue Spenden eingegangen. Auch hier hat die Sparkasse über ihre Facebookseite unterstützt.

5. Welche Vorteile hat Euch die Spendenplattform „Gut für Mainfranken“ geboten? 

Auf das Spendenportal „Gut für Mainfranken“ wurden wir durch ein Mitglied aufmerksam, das uns von der Verdopplungsaktion (Anmerkung der Redaktion: Jeder gespendete Euro innerhalb eines Zeitraums wurde von der Sparkasse Mainfranken Würzburg bis zu 1.000 Euro verdoppelt.) erzählt hat. Die Aktion war für uns natürlich besonders interessant. Aber nicht nur das war ein Vorteil. Auch die Einstellung und Verwaltung des Projekts ist super einfach. Man kann jederzeit etwas an Text und Bild verändern. Noch dazu kommt die Schnelligkeit des ganzen Systems. Bei neuen Überweisungen bekommt man sofort eine E-Mail Benachrichtigung, in der man über alle Neuigkeiten informiert wird. Das war für uns auch sehr motivierend.

6. Welche Vereine sollten mit Hilfe der Spendenplattform Ihre Ideen umsetzen?

Aus unserer Erfahrung mit dem Spendenportal können wir sagen, dass die Plattform im Grunde für jede Art von Verein attraktiv ist. Jeder potentielle Spender, der auf der Website unterwegs ist, macht sich sein eigenes Bild über die aktuellen Spendenprojekte und jeder möchte seine Spende einem anderen Verein zuführen. Also gilt für die Vereine, dass sie sich detailliert Gedanken machen, was angeschafft werden soll, um dies auch dem Spender gut vermitteln zu können. Werbung, Sinn und Erscheinungsbild sind hier doch von großer Bedeutung.

Spenden sammeln leicht gemacht!

Du bist Mitglied in einem Verein und Euch fehlt Budget zur Umsetzung von Projekten? Ob Ausrüstung für den Sportverein, Reisekosten zum nächsten Turnier, Anschaffungen für das Vereinsheim oder die Umsetzung einer guten Tat – dies sind nur wenige Beispiele, wo Spenden helfen können. Informiert Euch jetzt auf der Spendenplattform der Sparkasse Mainfranken Würzburg und legt direkt los! Ein Projekt anzulegen ist kinderleicht und die Ansprechpartner der Sparkasse stehen euch bei allen Fragen und Belangen mit Rat und Tat zur Seite.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT