Banner
Umkleidekabinen im Schwimmbad. Symbolfoto: Pascal Höfig
Umkleidekabinen im Schwimmbad. Symbolfoto: Pascal Höfig

Spanner im Schwimmbad

Versucht zu filmen

SANDERAU. In einem Schwimmbad in der Virchowstraße, versuchte am Freitagabend um 18:20 Uhr ein bislang unbekannter Täter eine Dame in einer Umkleidekabine zu filmen.

Die 37-jährige Besucherin befand sich gerade in der Umkleidekabine, als sie ein Paar schwarze Badeschuhe entdeckte, welches aus der Nachbarkabine zu ihr hinein ragte.

Kamera an Schuh befestigt

Im linken Schuh sah sie ein rot blinkendes Licht. Geistesgegenwärtig griff die Dame sofort nach dem Schuh und nahm diesen an sich.

Darin befand sich, unter einer schwarzen Männersocke, eine kleine Kamera.

Rectangle
topmobile2

Täter flieht

Der Täter bemerkte offenbar, dass die Frau den Schuh an sich genommen hatte, denn er verließ seine Kabine sofort.

Die Geschädigte ging direkt hinterher und sah einen ihr unbekannten Mann, der hektisch einen Spint aufriss und sich von ihr wegdrehte, sodass sie sein Gesicht nicht erkennen konnte.

Die Dame ging daraufhin direkt zum Kassenbereich, um den Vorfall zu melden und die Polizei zu verständigen.

Beschreibung des Mannes

Beschrieben wurde der Täter als etwa 170 – 175 cm groß, untersetzt bis dick, eher älter, mit grau-melierten bis weißem Haar

Bekleidet war der Mann zur Tatzeit mit auffälliger bunter Kleidung, einer kurzen Hose und hellen Plastikbadeschuhen.

Bei der sofortigen Durchsuchung des Schwimmbads konnte er jedoch nicht mehr angetroffen werden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

Banner 2 Topmobile