Die Calisthenics Outdoor-Fitness-Station auf dem Sanderrasen. Foto: Pascal Höfig
Die Calisthenics Outdoor-Fitness-Station auf dem Sanderrasen. Foto: Pascal Höfig

Gastbeitrag: 6 Orte für Outdoor-Sport

Gastbeitrag von Amelie Reigl.

Grüne Plätze für Sportmöglichkeiten

Würzburg bietet einige schöne Orte, um sich täglich fit zu halten. Durch die vielen Grünflächen in und um Würzburg kann das eigene Fitnessprogramm ein ausgewogenes Highlight werden, um verschiedene Sportarten neu auszuprobieren. Lässt das Wetter es zu, ist Würzburg wirklich ein großes Fitnessstudio für alle Altersgruppen und um alle Art von Sport zu treiben.

Yoga in den Weinbergen

Würzburg ist bekannt für seinen guten Wein. Die Weinberge sind malerisch und der Ausblick ist atemberaubend. Warum nicht mal auf die Stadt herunterschauen und die Seele bei ein bisschen Yoga baumeln lassen? Dabei ist das Aufwärmen schon mit dem Laufen in die Weinberge erledigt. Sei es der Sonnengruß am Morgen oder den Sonnenuntergang mit ein paar Yoga-Übungen zu beenden, ist eine nette Abwechslung. Dabei kann man auf das hektische Stadtleben herunterblicken und für eine kurze Zeit hinter sich lassen. Auch der Lern- oder Jobstress kann dadurch minimiert und für ein paar Minuten vergessen werden.

Mit HIIT zur Festung

Warum nicht mal die Anstrengung auf sich nehmen und als Belohnung eine tolle Aussicht über Würzburg genießen? Das Treppensteigen kann ein super Workout sein. Bei dem High Intensive Intervall Training (HIIT) sprintet ihr die Treppenstufen so schnell wie möglich nach oben. Hierbei kann der Abstand der Treppenstufen variieren und mit größeren bzw. kleineren Schritten die Festung erklommen werden. Nicht nur die Gesäßmuskulatur wird mit diesem Workout trainiert. Der Kreativität einfach freien Lauf lassen und zusätzlich Liegestütze, Jump-Squats aber auch Dehnübungen einbauen. Die besten Zeiten für diese Art von Workout sind am frühen Morgen oder späten Abend.

Trimm-Dich-Pfad

Wer hat schon immer Lust, die gleiche Runde Laufen zu gehen? Abwechslungsreich und intensiver ist ein Trimm-Dich-Pfad. Durch diese Alternative werden mehr Muskelgruppen aktiviert. Ein Trimmpfad ist zwischen 2-4 km lang und führt meistens über einen Schotterweg durch den Wald. Dabei stehen im Abstand von 200-300 m ein Turngerät/Sportgerät. Durch einen Trainingsplan der an jedem Gerät platziert ist, werden verschiedene Übungen durchgeführt. Auch in Würzburg gibt es einen Trimmpfad. Dieser startet bei den Herieden in Heidingsfeld. Der Rundweg ist 2,7 km lang und endet wieder am Startpunkt. Sportbegeisterte können die Runde natürlich auch öfter laufen oder die eigene Zeit versuchen zu unterbieten.

Basketball in Grombühl

Teamsportarten wie Basketball sind vor allem bei Studenten sehr beliebt. Der Spaßfaktor und das Teamgefühl steigt mit jedem Punkt, der erzielt wird. Dabei wird nicht nur die Kondition trainiert, sondern auch Flexibilität und Schnelligkeit. Schnappt euch einfach einen Basketball und erkundet die vielen Plätze, die Würzburg zu bieten hat. Sei es auf dem Sanderrasen mit vielen anderen Mitspielern oder am Main unterhalb der Talavera mit genügend Freiraum. Und falls es direkt in der Stadt sein soll, bietet der Wagnerplatz in Grombühl die perfekte Location.

Schwimmen im Badesee Erlabrunn

Schwimmen ist eine der besten Sportarten, um den ganzen Körper zu trainieren. Wenn die Lust auf viele Menschen im Dalle nicht so groß ist und man kein Chlor in der Nase haben möchte, ist der Badesee genau das richtige. In der Natur schwimmen und dabei das Wildleben beobachten, wenn der Stress wieder zu groß geworden ist. Abschalten und Bahnen schwimmen im See ist vor allem sicherer, als im Main seine Schwimmkünste auszuprobieren. Auch für Abwechslung ist gesorgt, nehmt euch einen Ball mit und habt Spaß mit euren Freunden auf einem der Volleyballfelder.

Der Sanderrasen

Der beliebteste Treffpunkt schlechthin für alle Sportbegeisterten ist der Sanderrasen. Dort beginnen die Workouts schon im Morgengrauen und können schonmal bis spät in die Nacht dauern. Wie man hier trainiert, ist jedem selbst überlassen. Sei es zusammen in einer Sportgruppe, bei einem Basketballturnier mit Freunden oder alleine, um seine Fähigkeiten zu verbessern. Durch die vielen Angebote, wie mehrere Basketballkörbe, Volleyballfelder, Laufbahnen und Fußballplätze, gibt es genug Auswahl für jeden Sportler.

Anmerkung der Redaktion

Gastbeiträge geben nicht automatisch die Meinung der Redaktion wieder. Sie sollen zur Debatte anregen  – so wie auch jeder gute Kommentar auf Facebook. Wir geben deshalb allen unseren Lesern die Chance, ihre Meinung bei uns zu veröffentlichen und diese diskutieren zu lassen. Wir freuen uns über Gastbeiträge zu allen Themen an: redaktion@wuerzburgerleben.de.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT