Aussicht auf Festung Marienberg und Main. Foto: Pascal Höfig
Aussicht auf Festung Marienberg und Main. Foto: Pascal Höfig

Tourismus in Würzburg boomt

Positive Halbjahresbilanz

Würzburg verzeichnet für das erste Halbjahr 2017 im Städtetourismus mit 426.000 Gästeübernachtungen einen Zuwachs von 2,4 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Dies bedeutet eine absolute Steigerung um 10.095 Übernachtungen. Die Zahl der Gästeankünfte stieg im gleichen Zeitraum um 2,1 Prozent auf 271.131.

Die exakt 425.995 in der Tourismusstatistik erfassten Übernachtungen wurden in den gewerblichen Betrieben (Hotels, Gasthöfe, Pensionen u.a.m. mit jeweils mindestens 10 Betten) registriert. Enthalten sind auch die „touristischen Übernachtungen“ (keine Dauercamper) auf dem Würzburger Campingplatz.

Mehr Deutsche als je zuvor

Mit einer prozentualen Steigerung der Gästeübernachtungen um 2,4 Prozent liegt Würzburg deutlich über dem gesamtfränkischen Wert von 1,4 Prozent. Die Zuwächse an Gästeübernachtungen waren wie im Vorjahr primär auf deutsche Gäste zurückzuführen. Mit einem Plus von 3,3 % wurden insgesamt 351.809 Übernachtungen von Inländern generiert, mehr als je zuvor in einem ersten Halbjahr. Tourismusdirektor Dr. Peter Oettinger: „Erneut zeigen sich damit die positiven Impulse des 2013 bis 2015 erweiterten Congress Centrums (CCW) auf die Nachfrage nach Hotelübernachtungen. Hinzu kommt das steigende Interesse deutscher Gäste an Kurzurlauben im eigenen Land“.

Weniger ausländische Gäste

Die Zahl der Übernachtungen ausländischer Gäste ging im ersten Halbjahr 2017 mit insgesamt 1,6 Prozent leicht zurück. Dabei zeigt sich ein uneinheitliches Bild: Die wichtigen Herkunftsländer Niederlande, USA, Schweiz, Österreich, Großbritannien und China entwickelten sich durchweg positiv, Rückgänge gab es unter anderen bei den Gästeübernachtungen aus Italien und Spanien sowie aus Japan, Südkorea und Taiwan.

Über Congress ∙ Tourismus ∙ Würzburg

Congress ∙ Tourismus ∙ Würzburg (CTW) ist ein Eigenbetrieb der Stadt Würzburg. Der Betrieb wirbt weltweit für das touristische Angebot Würzburgs. Sein Leistungsportfolio umfasst die Förderung des Tourismus, des Geschäftsreiseverkehrs, von Kongressen und Tagungen sowie die Information und Betreuung von Besuchern vor und während ihres Aufenthalts in Würzburg. CTW versteht sich als Dienstleister und Informationsnetzwerk der Würzburger Tourismusbranche und bietet umfassenden Service für Einzelgäste, Reiseveranstalter, Tagungsveranstalter und Journalisten.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung von Congress – Tourismus – Würzburg.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT