Autobahnpolizei. Foto: Pascal Höfig
Autobahnpolizei. Foto: Pascal Höfig

Trotz entzogener Fahrerlaubnis am Steuer

Autobahnpolizei stoppt Pkw

MAINSTOCKHEIM, LKR. KITZINGEN. Am Sonntagmittag stoppten Beamte der Autobahnpolizei einen Pkw der auf der A3 in Richtung Nürnberg unterwegs war. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Führerschein des Fahrers durch ein Gericht entzogen wurde.

LED-Warnung "Unfall" der Polizei. Foto: Pascal Höfig

LED-Warnung „Unfall“ der Polizei. Foto: Pascal Höfig

Gegen 12:25 Uhr geriet ein Daimler, der mit er Person besetzt war, in das Visier der Autobahnpolizisten. Das Fahrzeug wurde aus dem fließenden Verkehr gelotst und einer Kontrolle unterzogen. Auf Nachfrage konnte der 50-jährige Fahrer einen rumänischen Führerschein vorzeigen.

Weiterfahrt untersagt

Im Zuge der Kontrolle wurde bekannt, dass dem rumänischen Wagenlenker die Fahrerlaubnis durch Gericht entzogen wurde. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT