Unfall mit Streifenwagen in Kitzingen. Foto: Polizei
Unfall mit Streifenwagen in Kitzingen. Foto: Polizei

Pkw kracht in Streifenwagen der Kitzinger Polizei

Niemand verletzt

KITZINGEN. Am Donnerstagnachmittag sind Beamte der PI Kitzingen in einen Unfall in Kitzingen, Am Dreistock, verwickelt worden. Verletzt wurde niemand. Aufgenommen wurde der Unfall von Beamten der VPI Würzburg-Biebelried. Sie schätzen den Gesamtschaden auf etwa 15.000 Euro.

Gegen 17:15 Uhr wollte ein 58-jähriger Mann aus dem Kitzinger Landkreis vom Kaufland kommend nach links in Richtung Albertshofen abbiegen. Gleichzeitig hatte sich ein Lkw-Fahrer von der Staatsstraße kommend links eingeordnet, um in die Straße, auf der der 58-Jährige mit seinem VW Scirocco stand, abzubiegen. Der Lasterfahrer gewährte dem Autofahrer Vorrang und dieser bog ab.

In Streifenwagen gekracht

Dabei übersah der VW-Fahrer aber den Audi eines 51 Jahre alten Mannes, der den Laster in diesem Augenblick rechts passierte. Der Audi wurde seitlich vom Scirocco erfasst und nach rechts bis in eine gegenüberliegende Einfahrt abgewiesen, wo ein 24 Jahre alter Beamter der Kitzinger Polizei und sein ein Jahr jüngerer Kollege mit einem Dienstfahrzeug warteten.

Der Audi krachte dann in die Front des Dienst-BMW. Alle Beteiligten kamen mit dem Schrecken davon.

Das Dienstfahrzeug und der VW mussten abgeschleppt werden. Der Audi blieb fahrbereit.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT