Visualisierung des Aktionsbündnisses. Foto: Hr. Schlagbauer
Visualisierung des Aktionsbündnisses. Foto: Hr. Schlagbauer

Grüne fordern Bürgerbeteiligung für den „Grünen Platz am Theater“

Grüne Fraktion stellt Anträge

Nach dem Erfolg des Bürgerbegehrens „Grüner Platz am Theater“ fordert die Grüne Stadtratsfraktion laut einer Pressemitteilung, die Bürger/innen auch in den weiteren Prozess der Platzgestaltung einzubinden: „Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt haben mit ihrem eindrucksvollen Votum für einen „Grünen Platz am Theater“ unseres Erachtens deutlich gemacht, dass ihnen eine Begrünung des Platzes mit hoher Aufenthalts- und Begegnungsqualität sehr wichtig ist und dass sie im Rahmen solch bedeutsamer städtischer Planungen gehört und einbezogen werden wollen“, heißt es im Antrag.

Beteiligungsverfahren

Dazu soll ein beispielgebendes Beteiligungsverfahren nach Meinung der Grünen noch vor der Ausschreibung und Durchführung eines Realisierungswettbewerbs stattfinden. Dabei könnten die ersten Planungsgrundlagen geschaffen werden, auf die der Wettbewerb dann aufbauen solle. Vorlage könnte etwa das Beteiligungsverfahren bei der Planung des Hublandareals sein.

Alles zum Kardinal-Faulhaber-Platz

Dazu hat die Fraktion Änderungsanträge in den Stadtrat eingebracht, die am Dienstag im Umwelt- und Planungsausschuss behandelt werden. Dabei dankten sie dem Oberbürgermeister für die schnelle Vorlage eines Grundsatzbeschlusses und seine „entschlossene Vorgehensweise“ zur zügigen Umsetzung des klaren Bürgerwillens, der in der deutlichen Zustimmung zum Bürgerentscheid „Grüner Platz am Theater“ zum Ausdruck gekommen sei.

Für Familien attraktiv machen

Daneben beantragt die Fraktion im Rahmen der provisorischen Begrünung auch Kinderspielgeräte zu installieren und Sitzbank-Tisch-Kombinationen aus Vollholz aufzustellen, um den Platz für junge Familien attraktiv zu gestalten. Auch solle alles getan werden, um bei der Verlegung der Straße die bestehenden drei Linden zu erhalten.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Fraktion Bündnis’90/Die Grünen im Würzburger Stadtrat.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT